Turniere Kids & Jugend

10 Medaillen für den STTV bei den ÖTV-Jugendmeisterschaften in Wien!

3. Platz im Medaillenspiegel!

©ÖTV

Von 21.-26.8.2017 fanden auf der wunderschönen Anlage des Wiener Athletik Clubs (WAC) die ÖTV-Jugendmeisterschaften in den Altersklassen U12-U16 statt. 22 STTV Spieler starteten bei diesem Saisonhöhepunkt, wobei sich 6 STTV Spieler über eine Medaille freuen durften! Unterm Strich bedeutet dies den 3. Platz im Medaillenspiegel und unterstreicht die gut funktionierende STTV-Jugendarbeit in der Steiermark.

 

Die erfolgreichen STTV Spieler im Detail:

U12

Sebastian Sorger (TC Jugendparadies – Einzel-Vizestaatsmeister, Doppelstaatsmeister) kam dank seiner Titelverteidigung beim TennisEurope Event in Bludenz in der Woche zuvor, mit viel Selbstvertrauen nach Wien und spielte sich mit soliden Siegen in das Finale. An Nr. 1 gesetzt verlor er im Finale gegen Tobias Leitner aus Oberösterreich denkbar knapp mit 6:3 5:7 6:7 und holte sich den Vizemeistertitel. Im Doppel holte er sich mit Daniel Zimmermann den Titel!

Simon Schöninger (GAK Tennis – Doppel-Vizestaatsmeister) scheiterte im Finale  an der Paarung Sorger/Zimmermann

Nina Schwarzenberger (UTC Wildon – Doppel 3.Platz, Einzel Viertelfinale) unterlag nach toller Leistung in den vorigen Runden im Viertelfinale der Favoritin Liel Rothensteiner aus Niederösterreich mit 6:1 und 6:2. Im Doppel holte sie sich mit Hannah Rosenkranz (NÖTV) Platz 3.

U14
Jonas Kolonovics (GAK Tennis – Einzel 3. Platz, Doppel Vizestaatmeister) kämpfte sich als ungesetzter Spieler ins Semifinale und unterlag dort dem Niederösterreicher Gregor Hausberger mit 6:3 und 6:3. Er holte sich mit seinem Partner Noah Lambauer aus Tirol auch den Vizemeistertitel im Doppel.

U16
Morris Kipcak (GAK Tennis – Einzel 3. Platz, Doppel 3. Platz) war im Einzel an Nr. 2 gesetzt, stieg nach längerer  Verletzungspause wieder ins Turniergeschehen ein und konnte bis ins Semifinale vorstoßen. Dort unterlag er allerdings Niklas Rohrer aus Vorarlberg mit 6:1 und 6:2. Im Doppel stand er ebenfalls im Semifinale und holte sich Platz 3.

Elisabeth Kölbl (SV Leibnitz – Einzel 3. Platz, Doppel Vizestaatsmeisterin), an Nr. 8 gesetzt, verlor im Semifinale gegen die starke Vorarlbergerin Emily Meyer mit 6/2 6/2 und musste sich mit 3. Platz begnügen. Im Doppel fixierte sie mit Partnerin Nicole Mikulan den Vizestaatsmeistertitel.

 

Die STTV Athleten wurden über die gesamte Dauer des Turniers von STTV-Head Coach Matthias Schuck und STTV-Trainerin Evi Fauth bestens betreut.

STTV-Head Coach Matthias Schuck mit dem Resümee: „Österreichische Meisterschaften sind für Trainer und Spieler immer etwas ganz Besonderes. Nachdem wir im letzten Jahr in Kärnten lediglich mit einer Bronze Medaille im Gepäck die Heimreise angetreten sind, kann man mit den diesjährigen Leistungen aller steirischen Athleten mehr als zufrieden sein. Unterm Strich konnte der STTV gesamt 10 Medaillen in den Einzel- und Doppelbewerben sammeln und liegt damit auf Rang 3 im Medaillenspiegel. Darauf kann man sehr stolz sein und weiter aufbauen!“

STTV-Präsidentin Barbara Muhr: „Herzliche Gratulation an alle STTV-Spieler zu diesen tollen Erfolgen bei den Österreichischen Meisterschaften in Wien. Der 3. Platz im Medaillenspiegel unterstreicht die gut funktionierende Jugendarbeit in der Steiermark und die tolle Arbeit aller Trainer mit den STTV-Athleten.“

 

------------------------------------------------

26.08.2017, 20:00: Update aus Wien

U12
Sebastian Sorger (TC Jugendparadies), an Nr. 1 gesetzt, verlor im Finale gegen Tobias Leitner aus Oberösterreich denkbar knapp mit 6:3 5:7 6:7 und holte sich den Vizemeistertitel.
Nina Schwarzenberger (UTC Wildon)
unterlag nach toller Leistung in den vorigen Runden im Viertelfinale der Favoritin Liel Rothensteiner aus Niederösterreich mit 6:1 und 6:2. Im Doppel holte sie sich mit Hannah Rosenkranz, Niederösterreich Platz 3.

U14

Jonas Kolonovics (GAK Tennis) kämpfte sich als ungesetzter Spieler ins Semifinale und unterlag dort dem Niederösterreicher Gregor Hausberger mit 6:3 und 6:3. Er holte sich mit seinem Partner Noah Lambauer aus Tirol auch den Vizemeistertitel im Doppel.


U16

Elisabeth Kölbl (SV Leibnitz), an Nr. 8 gesetzt, verlor im Seminfinale gegen die starke Vorarlbergerin Emily Meyer mit 6/2 6/2 und musste sich mit 3. Platz begnügen. Im Doppel fixierte sie mit Partnerin Nicole Mikulan den Vizestaatsmeistertitel.
Morris Kipcak (GAK Tennis)
an Nr. 2 gesetzt, stieg nach Verletzungspause wieder ins Turniergeschehen ein und konnte trotzdem bis ins Semifinale vorstoßen. Dort unterlag er allerdings Niklas Rohrer aus Vorarlberg mit 6:1 und 6:2. Im Doppel stand er ebenfalls im Semifinale und holte sich Platz 3.

Die beiden STTV Turnierbetreuer Head Coach Matthias Schuck und Trainerin Evi Fauth können stolz auf die Leistungen der steirischen Jugendlichen sein.


24.08.2017: Einige unserer STTV Spieler haben den Österreichischen Meistertitel schon in der Tasche!

U12

Sebastian Sorger (TC VB Jugendparadies) spielt dank seiner Titelverteidigung beim TennisEurope Event in Bludenz mit viel Selbstvertrauen und steht im Einzel bereits Halbfinale. Im Doppel setzt er seinen Erfolgslauf mit Partner Daniel Zimmermann fort und sicherte sich im Finale mit einem Sieg über Simon Schöninger (GAK-Tennis) und Piet Luis Pinter den Titel!

Nina Schwarzenberger (UTC Wildon) gewann gegen die an Nummer 6 gesetzte Lea Erenda aus Tirol und steht im Viertelfinale. Im Doppelbewerb ist Nina an der Seite von Hannah Rosenkranz (NÖTV) mit einem Sieg gegen die Nummer 1 Paarung im Halbfinale. 

U14

Jonas Kolonovics (GAK- Tennis) besiegte im Viertelfinale den Top gesetzten Lukas Kaltseis (OÖTV) und spielt morgen im Halbfinale gegen Gregor Hausberger um den Einzug in das Finale.

Im Doppelfinale verlor Jonas mit seinem Partner Noah Lambauer gegen Wirlend/Kaltseis und darf sich mit dem Vizemeistertitel trösten.

U16

Im U16 Bewerb der Burschen könnte es im Optimalfall sogar zu einem reinen Steirerduell kommen! Morris Kipcak (GAK - Tennis) spielt im Halbfinale gegen Niklas Rohrer vom VTV. Der Steirer Hans-Peter Kaufmann wird versuchen, gegen Frank Michael vom BTV die Oberhand zu behalten.

Elisabeth Kölbl (SV Leibnitz) spielte sich mit soliden 2-Satz Erfolgen ins Viertelfinale und trifft dort auf Nicole Mikulan aus Niederösterreich. Im Doppelbewerb feiert Eli mit ihrer morgigen Single-Kontrahentin Mikulan einen SIeg und steht auch im Halbfinale!

Herzliche Gratulation an alle Titelträger und alles Gute für die bevorstehenden Matches!

Top Themen der Redaktion

Freitag, 24.11.2017

Sebastian Ofner trainierte im STTV RLZ Hochsteiermark

Das steirische Tennisaushängeschild Sebastian Ofner besuchte seinen Stammverein ESV Bruck, wo er am Standort des Regionalen Leistungszentrums Hochsteiermark des STTV einen Nachmittag lang mit dem Tennisnachwuchs trainierte.

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!