Zum Inhalt springen

Bundesliga

2. Bundesliga: Hartbergs Herren beenden die 5:4-Siegesserie von Telfs

Die Oststeirer machen am Montag den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg in die IMMOunited Bundesliga.

Ex-Profi Riccardo Bellotti vom TSV Hartberg-Tennis © | GEPA pictures/ Walter Luger

Alle vier vorangegangenen Begegnungen in der zweiten Bundesliga 2022 hatte der TC Telfs nervenstark mit 5:4 gewonnen. Jetzt ist diese Serie der Tiroler zu Ende gegangen – und zugleich auch der Erfolgslauf: Der TSV Hartberg-Tennis hat am fünften Spieltag mit einem 7:2-Heimsieg auch den vierten Saisonauftritt erfolgreich gestaltet und den nächsten Schritt Richtung Aufstieg in die IMMOunited Bundesliga gemacht, den man im Vorjahr noch recht knapp verpasst hatte. Heuer schaut die Ausgangslage der Oststeirer nun bestens aus: Hartberg führt in der Tabelle trotz einem ausgetragenen Spiel weniger um je zwei Punkte vor TC Seebenstein Schiltern und UTC Amstetten, der mit gerade mal zwei Siegen und bereits drei Niederlagen sogar um einen Punkt vor Telfs (mit vier Siegen und jetzt der ersten Niederlage) liegt. Indes glückte diesen Montag dem UTC Mistelbach (5:4 bei TV Hochwolkersdorf) und dem TC Kolsass (5:4 gegen UTC Amstetten) jeweils der erste Saisonsieg.

Bei den Damen ist nach diesem fünften Spieltag nur noch der Tennisclub Union Mödling ungeschlagen. Die Niederösterreicherinnen gaben jedoch beim 4:3 gegen den weiterhin sieglosen GAK-Tennis erneut einen Punkt her und bleiben daher derzeit Tabellenzweite, punktegleich mit dem Raiffeisenbank TC Bludenz. Die Vorarlbergerinnen gewannen das Spitzenspiel des Tages bei ATSV Steyr Tennis 5:2. Für die bis dato unbesiegt gewesenen Oberösterreicherinnen ein Rückschlag in den Aufstiegsträumen, die freilich immer noch gehegt werden dürfen: Bei einem absolvierten Spiel weniger liegt Steyr nur zwei Punkte hinter Bludenz sowie dem Tennisclub Union Mödling, den man am Samstag im nächsten Schlagerspiel ebenfalls zu Gast hat. Schlecht sieht es mit dem Klassenerhalt für ASKÖ Enns aus: Das 1:6 bei TK IEV MED-EL war die fünfte Niederlage im fünften Versuch, vier Punkte liegen die Oberösterreicherin nun schon hinter dem Vorletzten GAK-Tennis.

2. Bundesliga

Damen
ATSV Steyr Tennis – Raiffeisenbank TC Bludenz 2:5
TC Raiffeisen Schwaz – UTC Stockerau 6:1
Tennisclub Union Mödling – GAK-Tennis 4:3
TK IEV MED-EL – ASKÖ Enns 6:1
Spielfrei: BMTC-Brühl Mödlinger TC

Herren
TV Hochwolkersdorf – UTC Mistelbach 4:5
TC Kolsass – UTC Amstetten 5:4
UTC Strassburg – TC Seebenstein Schiltern 3:6
TSV Hartberg-Tennis – TC Telfs 7:2
Spielfrei: ASKÖ TC Wels

Detaillierte Informationen (Detailergebnisse, Spielerlisten, genauer Spielplan) sind hier zu finden: https://www.oetv.at/bundesliga/allgemeine-klasse.html

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Bundessieger

BG Weiz ist Bundessieger im Tennisschulcup!

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.