Zum Inhalt springen

Apropos Collegetennis

Der Wochenrückblick des STTV-Sportdirektors

Leonie Schmidt, stehen zweite von links, mit ihrem Collegeteam in New Orleans

An diesem Wochenende fand der bereits vierte Übungsleiterkurs 2022 statt. Diesmal hatte ich das Vergnügen die Eröffnung zu machen und die 17 Teilnehmer:innen über die grundlegende Methodik im Kidstennis zu unterrichten. Nach den Kursen im STTV-Landesleistungszentrum Leibnitz, im Grazer Centercourt und einem Kurs im Tennisnachwuchszentrum in Bruck/ Mur, war diesmal, unter der Leitung von STTV Vorstandsmitglied Harald Pinkl und Coach Pete Forster, das Ennstal der Austragungsort.

Ich freue mich immer, wenn ich meine langjährige Erfahrung als Trainer an zukünftige Tennislehrende weitergeben kann. Als ich noch in Amerika Collegespieler war, also vor genau 20 Jahren, habe ich erstmals darüber nachgedacht hauptberuflich als Trainer zu arbeiten.

Apropos Collegespieler:
An meine vier Jahre an der University of Texas in Arlington habe ich sehr positive Erinnerungen. Der amerikanische Teamgeist und das gegenseitige Pushen vermissen ich in einer klassichen Einzelsportart wie Tennis hier in Europa schon sehr. Vor ein paar Jahren hat eine Collegesport-Vermittlungsagentur ein Promotionvideo mit mir aufgenommen, das die Stimmung und das Flair am College sehr gut zeigt. Hier ist ein Link zu diesem Video.

Diese Vermittlungsagentur – Smarthlete – von Yanick Weihs hat übrigens aktuell auch eine Steirerin in die US vermittelt. Leonie Schmidt (GAK) ist seit genau 3 Monaten an der Loyola University in New Orleans. Bevor sie sich am 17. August in den Flieger setzte, habe ich mich mit ihr von Collegespieler zu Collegespielerin ausgetauscht. Neben der nachvollziehbaren Ungewissheit, was sie auf dieser Reise zu erwarten habe, überwiegte die Vorfreude auf eine gute duale Ausbildung, sprich Sport- und Schulausbildung in Einem. Ihr Trainer Romica Adascalului hat ihr dabei viel Rückhalt geboten und sie motiviert, diesen Schritt zu wagen.

Jetzt, drei Monate nach Ankunft in New Orleans berichtet Leonie schon von denselben Erfahrungen, wie ich sie damals machen konnte. Das Teamgefüge innerhalb der Mannschaft ist toll und der gut organisierte Tagesablauf ermöglicht ein zielführendes Weiterentwickeln sowohl im Sport als auch in der Schule.

Und genau diese Weiterentwicklung ist auch in der Nachwuchsstrategie des STTV verankert. Über vier Entwicklungsstufen ermöglichen wir den Nachwuchsathlet:innen die Perspektive zum Profisportler, zum Trainer, zum Klubmanager oder eben zum Collegespieler. Auch hier freue ich mich, meine Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben zu können.

Ich wünsche Leonie und natürlich auch allen frisch gebackenen Übungsleitern alles Gute auf ihrem weiteren Tennisweg.

Liebe Grüße

Andreas

Leonie kurz vor ihre Abreise mit ihrem Trainer Romi Adascalului
Die Teilnehmer des Übungsleiterkurs im Ennstal mit Harry Pinkl (links)

Top Themen der Redaktion

Presseinformation

Mit der Volksschul- und Patenschaftsaktion zündet der STTV zwei neue Projekte zur nachhaltigen Nachwuchsförderung.

Mannschaftsmeisterschaften 2023

Während die 21. Wintermeisterschaft erfolgreich gestartet ist, sind die Vorbereitungen für die Sommermeisterschaft schon voll im Gange.