Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Das Sacre Coeur Graz ist österreichischer Bundesmeister im Tennis!!!

Die Sensation ist perfekt! Nachdem sich das Privatgymnasium Sacre Coeur Graz Ende Mai den Landesmeistertitel im Unterstufentennisbewerb gesichert hat, wurde nun noch eins draufgesetzt!

Voller Stolz und überglücklich über diesen großartigen Erfolg dürfen wir uns als Sieger des Tennisschulcups und somit als österreichischer Bundesmeister bezeichnen! Sebastian Sorger, Simon Kordasch, Fabio Karner, Fanni Horvath und Matteo Hasler kämpften um jedem Punkt und lieferten sich mit ihren Gegnern teils extrem spannende Matches auf sehr hohem Niveau. In den, in Oberpullendorf ausgetragenen Bundesmeisterschaften konnte das Sacre Coeur Graz in der Gruppenphase zunächst alle vier Spiele gewinnen. Als Gruppenerster traf man somit im Halbfinalkreuzspiel auf das GRGORG Maroltingergasse aus Wien. Auch hier konnte sich das junge Team aus Graz gegen die großteils älteren Kontrahenten knapp aber doch durchsetzen. Im Finale wartete dann das bereits aus der Gruppenphase bekannte BG Schärding. In souveräner Manier konnte hier bestätigt werden, welches Team das bessere ist!Wir gratulieren dem gesamten Team recht herzlich! Ein Ziel für nächstes Jahr gibt es übrigens auch schon. Und zwar nichts Geringeres als die Verteidigung des Bundesmeistertitels!

Hier die Ergebnisse im Detail:

Gruppenphase:          
  • PG Sacre Coeur Graz : BG Schärding 4:2
  • PG Sacre Coeur Graz : NMS Güssing 5:1
  • PG Sacre Coeur Graz : NMS Rankweil-West 6:0
  • PG Sacre Coeur Graz : BG Seekirchen 5:1
Halbfinale:
  • PG Sacre Coeur Graz : GRGORG Maroltingergasse 4:2
Finale:
  • PG Sacre Coeur Graz : BG Schärding 4:2

Top Themen der Redaktion

Ehrung der Stadt Graz

Stadt Graz ehrte Fink, Bruggraber, Mossier und Pokorny auf den Kasematten in Graz!

KAT2 Turnier in Kindberg

Von 11.-14.August findet auf der Anlage des TC Kindberg ein Kat2 Turnier statt. Anmeldung bereits möglich!

Turniere

Generali Race to Kitzbühel

Auf der Tennisanlage Schager im Schladnitzgraben hatten am vergangenen Wochenende alle Amateur-Spieler die Gelegenheit, sich für das Generali Race to Kitzbühel zu qualifizieren.