Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Deja-vu für Schretter

Der Erfolgslauf von Johannes Schretter ist beinahe nicht zu stoppen. Und so gab es in Marburg ein Deja-vu-Erlebnis, erreichte er dort doch wieder das Finale des ETA U14 Turniers. (Foto: Langusch)

Leider war dann dort aber auch wieder Endstation. Jojo (ETA 20) unterlag genau wie beim letzten Aufeinandertreffen der Nummer eins des Turniers, dem Belgier Jeroen Vanneste (ETA 6). Das Endergebnis lautete: 3:6 und 6:7 (4). Trotzdem wieder eine tolle Leistung auf die Johannes stolz sein darf.

Und wie erging es den anderen Steirern?
Niklas Scheucher schaffte den Sprung aus der Qualifikation in den Hauptbewerb wo er dann auch die erste Runde gewinnen konnte. In der 2. Runde kam aber gegen David Mushayev (ISR) mit 4:6 und 3:6 das Aus.

Altmann, Fink, Gruber, Pfeifer und Ofner waren schon in der Qualifikation des U14 Bewerbs gescheitert.

Bei den Burschen U16 spielte sich Ambros Morbitzer (ETA 909) aus der Qualifikation in die Hauptrunde, wo es auch ihm gelang, die erste Runde für sich zu entscheiden (6:1 und 6:3 gegen Tomaz Vidovic ETA 445). Aber auch Ambros musste sich in der 2. Runde geschlagen geben und verlor mit 1:6 und 0:6 gegen Dimitar Kuzmanov (BUL / ETA 102).
Für Thomas Häusler war ebenfalls in der 2. Runde Endstation. Nachdem er sich in Runde 1 gegen Vid Lepje (SLO), der mit einer Wildcard im Hauptbewerb stand, in drei Sätzen durgesetzt hatte, verlor er gegen Peter Nagy (HUN / ETA 45) mit 1:6 und 4:6.
Über die Qualifikation nicht hinaus kamen Hirschmann und Ludwig.

Top Themen der Redaktion

REMINDER - Sommer Liga

Die Frist für die Mannschaftsmeldung zur Sommermeisterschaft endet mit 31.1.!

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

COVID-19Verbands-Info

STTV-Generalversammlung

Aufgrund der Covid-19 Situation wird die STTV-Generalversammlung frühestens im Sommer stattfinden.