Zum Inhalt springen

International Turniere

Dennis Novak gewinnt 6. ITF TC Kern Future Turnier

STTV LLZ Spieler Lorenz Fink hamstert im Doppel seine ersten ATP Punkte!!

Der Österreicher Dennis Novak gewann das 6. ITF TC Kern Future Turnier. Im Finale besiegte er vor den Augen von Trainer Peter Znenalik, den als Nummer 2 gesetzten Argentinier Franco Agamenone mit druckvollem Tennis mit 6:3 und 6:2.
Damit holte er sich 2017 bereits den vierten Futures-Titel und befindet sich auf dem besten Weg in die Weltspitze, nachdem er zwischenzeitlich bereits die Nummer 195 der Welt war. Vielleicht tritt er in die Fußstapfen unseres Steirers Sebastian Ofner, der sich 2016 in Vogau bis ins Halbfinale spielte, ehe er 2017 in die dritte Runde in Wimbledon sowie in das Halbfinale in Kitzbühel einzog.

STTV Präsidentin Barbara Muhr und STTV Vizepräsident DI Rudolf Steiner ehrten die Finalisten.

Der amtierende steirische Meister Lorenz Fink (ATV Irdning) spielte sich im Doppel mit seinem Partner Bernd Kössler bis ins Halbfinale, was für den Schützling von LLZ Trainer Patrick Schmölzer die ersten ATP Punkte bedeuteten. Herzliche Gratulation dazu!

Hier gehts zu den weiteren Ergebnissen:

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men's-tournament/info.aspx

Das Future 2017 in Vogau ging erstmals völlig ohne Regenpausen bei hochsommerlicher Hitze über die Bühne. Turnierorganisator Robert Kern dankt nicht nur dem Wettergott, sondern vor allem den Sponsoren und freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne deren Einsatz die Durchführung dieses Turniers nicht möglich wäre. Die tolle Organisation unter Leitung von Robert Kern erntete von allen Teilnehmern viel Lob!

 

 

Top Themen der Redaktion

Turniere Verbands-Info

20.04.2018

STTV-Turnierleiterschulung

Wie bereits in den letzten Jahren fand auch heuer die Turnierleiterschulung des STTV im Center Court Graz statt.

Turniere Kids & Jugend

Sabrina Oswald stark in Form

Bei der 3.Station des ÖTV U12 Jugendcircuit Turniers in La Ville Wien (Kat.2, 13.-17.4.2018) zeigten die STTV KaderspielerInnen sehr starke Leistungen, allen voran Sabrina Oswald.