Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Doppelt hält besser - Schretter und Heil Einzel- und Doppelstaatsmeister U16

Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften U16 in Oberpullendorf war Johannes Schretter das Maß aller Dinge und sicherte sich sowohl Einzel- als auch Doppeltitel. Und auch bei den Mädchen schaffte mit Anna-Maria Heil eine Steirerin das Double (Foto: (C) GEPA)

Wirklich einfach waren die letzten Wochen für Johannes Schretter nicht. am 17.6.2010 wollte er bei der Eröffnung der neuen Steirischen Tennisakademie in Leibnitz mit dabei sein, was aber durch seinen Erfolg bei den Junior Croatia Open2010 in Kroatien "verhindert" wurde.

Kaum aus Kroatien retour, hieß es Wäsche waschen und schon wieder die Koffer packen und weiter ging es ins Burgenland nach Oberpullendorf zu den Österreichischen Meisterschaften U16. Auch dort war der StTV-Kaderathlet bis zum letzten Spieltag im Einsatz und musste dort sogar auch noch mit der "Doppelbelastung" fertig werden, denn sowohl im Einzel als auch im Doppelbewerb (gemeinsam mit seinem Partner aus Kärnten, Markus Ahne) stand Jojo im Finale.

Am Vormittag fertigte er im Einzelendspiel den Vorarlberger Linus Erhart mit 6:4 und 6:4 ab. Auch im Doppel, dass dann am Nachmittag ausgetragen wurde, behielten Schretter/Ahne trotz Regenunterbrechung die Nerven und entschieden das Endspiel gegen Erhart (VTV) / Mühlberger (OÖTV) mit 6:2, 4:6 und 10:7 für sich.

Nicht mit dabei in Oberpullendorf war übrigens StTV-Head-Coach Mag. Matthias Schuck, der Jojo ja normal bei Turnieren betreut. Er hatte sich vor kurzem selbst in einem Meisterschaftsspiel mehrere Bänder im Knöchel gerissen und muss jetzt täglich mehrere Stunden Therapie über sich ergehen lassen, um bald wieder auf dem Platz stehen zu können. StTV-Coach Mag. Walter Grobbauer hielt seinen Trainerkollegen aber via Handy stets auf dem Laufenden. "Der Erfolg von Jojo ist für mich ein zusätzlicher Ansporn, bald wieder auf dem Platz stehen und weiterarbeiten zu können!", teilte ein zufriedener Head-Coach kurz nach der Enstcheidung direkt von der Therapieliege aus dem Krankenhaus mit.

Und auch bei den Mädchen gehen beide Titel in die Steiermark
Die ehemalige StTV Kaderathletin Anna-Maria Heil (an 1 gesetzt), die ja derzeit in der Südstadt trainiert, konnte sich bei den U16 Mädchen im Einzel gegen die Lokalmatadorin, Karoline Kurz (Tochter von BTV Präsident Günter Kurz, auf dessen Anlage übrigens auch die Meisterschaften ausgetragen wurden), mit 6:0 und 6:4 durchsetzen.

Und auch im Doppel ging der Erfolgslauf der Judenburgerin weiter. Gemeinsam mit Ihrer Partnerin aus Vorarlberg, Nadine Mathis, sicherte sich Heil mit 6:4 und 6:3 den Doppeltitel. Wie schon bei den Burschen, standen sich auch im Mädchen-Doppel-Finale die Einzelfinalisten gegenüber. Und auch hier zog die Lokalmatadorin, Karoline Kurz (mit ihrer Partnerin Helena Nyikos ebenfalls BTV) den Kürzerin.

Ein sehr erfolgreicher Ausflug ins Burgenland für die steirischen Nachwuchshoffnungen.

Top Themen der Redaktion

STTV Partner

Profitieren Sie als STTV-Mitglied bei Ihrem Einkauf bei GigaSport in Graz!

Verbands-Info

Neue Plattform

Die Tennis Initiative Austria unterstützt Unternehmer!