Zum Inhalt springen

Doppelter Medaillenerfolg für den STTV

Die ÖMS U16 und U12 brachten sieben Medaillen für steirische Nachwuchsspieler:innen

Bei den österreichischen Jugendhallenmeisterschaften wurden in der vergangenen Woche zwei Altersklassen durchgeführt. Steirisch Athlet:innen hamsterten gleich zweimal Bronze im Einzel, zweimal Gold im Doppel und dreimal Bronze im Doppel.

Ebenso doppelte Freude hatte Aurelia Schober (TC Jugendparadies). An Nummer 3 gesetzt erreichte sie im Einzel das Semifinale und sicherte sich nach 2021 und heuer wieder die Bronzemedaille. Im Doppel legte Aurelia noch nach und wurde mit ihrer Partnerin Lea Haider-Maurer (BTV) österreichische Meisterin. 
Im Semifinale trafen Schober/Haider-Maurer auf das steirische Duo Yara Ortner (TC Stainz) und Miriam Groß (UTC Pischelsdorf). Das Match ging 6:4 6:2 an die späteren Siegerinnen, für Ortner/Groß blieb die Bronzemedaille. 
Eine weiterer Doppelmedaille ging an Santo Agnello (TC Premstätten), der an der Seite von Jakob Mittermaier (OÖTV) ebenfalls das Semifinale erreichte. 

Im U16 Bewerb überraschte Maris Ostrowski (TK Gratkorn). Als ungesetzter Spieler ließ er in Runde 1 der Nummer 8 des Turniers, Elias Trausmuth (NÖTV), keine Chance. In Runde zwei ging es beim Sieg gegen Johannes Rittmannsberger (TTV) ähnlich weiter - 6:1 6:2 für Maris. Beim Spiel ums Siegerpodest kämpfte sich der Grazer erfolgreich gegen Manuel Lassacher (STV) über die volle Distanz und sicherter sich so die Bronzemedaille im Einzelbewerb. Der spätere österreichische Meister Luka Miskic (OÖTV) war schlußendlich an diesem Tag zu stark. 

Im Doppelbewerb scheiterte Maris an seinem Vereinskollegen Felix Mori (TK Gratkorn) in Runde 2. Gemeinsam mit Felix Fischer (NÖTV) holten sich Felix unf Felix einen Sieg nach dem Nächsten und mussten erst im Finale einen Satz gegen die Topgesetzten Dressler (NÖTV) und Wagner (BTV) abgeben. Mit einem 2:6 7:6 10:8 holten sich die doppelten Felix nach abgewehrtem Matchball den österreichischen Doppelmeistertitel. 
Im Einzel erreichte Felix Mori, genauso wie Yara Ortner, das Viertelfinale. 

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute den U14 und U18 Spieler:innen, die in dieser Woche auf Medaillenjagd gehen. 

Gold und Bronze für Aurelia Schober
Doppelgold für Felix Fischer und Felix Mori (rechts)

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Ready Schett Go

Nach einem intensiven Trainingstag mit steirischen Nachwuchstalenten präsentierte Babsi Schett ihr neues Buch.