Kids & Jugend

Doppelter Turniersieg

Der 11-jährige Grazer Sebastian Sorger gewinnt Einzel und Doppel beim ÖTV Kat II Turnier in Wolfsberg

©GEPA Pictures

Beim ÖTV Jugendcircuit U12/U14 Kat.2 Turnier in Wolfsberg (8.-12.12.2016) konnten die steirischen Nachwuchshoffnungen wieder zahlreiche Erfolge feiern. Allen voran STTV A-Kaderspieler Sebastian Sorger (TC VB Jugendparadies) konnte mit seinem Sieg im U12 Einzel- und Doppelbewerb seine Form bereits am Beginn der neuen Hallensaison unter Beweis stellen.

Im Einzel konnte ihn nur Manuel Lazic (NÖTV) richtig fordern und im Semifinale einen Satz abnehmen, das Ergebnis war 6/3 4/6 6/4. Im Finale besiegte der an Nr.1 gesetzte Schützling von Can Yeniley und Robert Szarka die Nr.2 des Turniers, Patrick Jozwicki (NÖTV) mit 6/1 7/5.

Im Doppel ging es für Sebastian an der Seite von Daniel Zimmermann (TTV) in der gleichen Tonart weiter: Sieg im Finale gegen Lazic/Jozwicki (6/4 6/4)!

Bei den U12 Burschen zeigte der Steirer Filip Freitag (TC Fürstenfeld) ebenfalls eine starke Leistung und erreichte im Einzel das Viertelfinale und gemeinsam mit seinem Partner Tobias Leitner das Semifinale im Doppel.

Benjamin Loitzl (TC Bad Mitterndorf) und Fabio Karner (Grazer Tennisclub) konnten ihr Talent unter Beweis stellen und nach der erfolgreichen Qualifikation auch eine Runde im Hauptbewerb gewinnen. Dort war dann gegen sehr starke Gegner Endstation: Benjamin verlor 2/6 1/6 gegen Mark Joel Öhler, Fabio 0/6 0/6 gegen Patrick Jozwicki.

STTV Kaderspieler Alexander Krawagna (0/6 3/6 gegen Tobias Leitner) und Simon Schöninger (0/6 1/6 gegen Manuel Lazic) gaben ihr Bestes, mussten aber die Klasse ihrer Gegner anerkennen.


Im U14 Bewerb der Mädchen präsentierte sich LLZ-Kaderspielerin Janine Posch (UTC Wolfsberg) in sehr guter Form und erreichte mit Siegen über Sandra Steindl und Nina Walter das Viertelfinale, wo sie sich dann der Kärntnerin Miriam Troger mit 1/6 1/6 geschlagen geben musste.

Bei den Burschen U14 spielte STTV Kaderspieler Jonas Kolonovics (GAK Tennis) sehr stark, gewann die 1.Runde gegen Vinzenz Wutzl mit 6/1 6/4, ehe er im Achtelfinale dem späteren Turniersieger Marko Andrejic v.a. im 2.Satz alles abverlangte, sich letztendlich aber mit 1/6 6/7 geschlagen geben musste.

Simon Kordasch (5/7 4/6 gegen Yannick Penkner), Jan Kobierski (3/6 3/6 gegen Julian Vorhemus), Erik Kaspirek (0/6 0/6 gegen Viktor Hockl) und Syl Gaxherri (1/6 2/6 gegen Samuel Motazed) verloren leider schon in der 1.Runde des Hauptbewerbs.

Im Doppel konnte Jonas Kolonovics gemeinsam mit Kalin Ivanovski (WTV) sogar das Finale erreichen. In einem wahren Krimi mussten sie sich ganz knapp Paul Werren und Matthias Ujvary mit 6/4 5/7 9/11 geschlagen geben.


Bei den Mädchen U12 kam LLZ-Kaderspielerin Nina Schwarzenberger (UTC Wildon) nach einem glatten 6/0 6/2 Sieg über Selina Striedinger ins Achtelfinale, wo sie dann gegen Hannah Stromberger mit 4/6 1/6 verlor.

Sabrina Oswald (TSV Pöllau-Tennis) verlor zwar in der 1.Runde des Hauptbewerbs gegen Lea Erenda (TTV) mit 3/6 4/6, konnte aber als Jahrgangsjüngere wertvolle Erfahrungen sammeln.


Herzliche Gratulation an alle SiegerInnen!

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.