Verbands-Info

Ein Fest für den Tennissport

Strahlenden Sonnenschein sowie jede Menge Sport, Action und gute Laune gab es beim ESV-Tennis Opening und der WOCHE-Tennis-Trophy auf der Murinsel.

Der Wettergott meinte es gut mit den Organisatoren des ESV-Tennis Bruck, 30 Grad auf dem Center Court und keine Wolke am Himmel ebneten den Weg für ein wahres Tennisfest. Schließlich hatte man sich für den ganzen Tag ein anspruchsvolles Programm vorgenommen, um Tennisbegeisterte und jene, die es noch werden wollen, auf die Murinsel zu locken. Davon konnte sich unter anderem der Präsident des Steirischen Tennisverbandes, Hannes Zischka, ein Bild machen.

Sportlicher Höhepunkt war die 1. Auflage der WOCHE-Tennis-Trophy, bei der 12 Mannschaften mit insgesamt 96 Spielern um den Titel kämpften. Die vielen Zuschauer sahen spannende Spiele, bei denen auch der Spaß nicht zu kurz kam. Dennoch wurde natürlich auch um Punkte und Siege gekämpft und so kristallisierten sich rasch die Teams AS Versicherungen, Voest Alpine, Raiffeisenbank Leoben-Bruck und Metallbau Heidenbauer als Favoriten heraus. Während sich die Banker im Halbfinale knapp gegen die Voest Alpine durchsetzten, spielte sich Metallbau Heidenbauer mit einem Sieg über Sascha Auers Versicherungsteam ins Finale.

An den ausgeglichen auftretenden Metallern bissen sich dann auch die Spieler der Raiffeisenbank die Zähne aus und so durfte das Heidenbauer-Team mit Kapitän Johann Steiner über den Premierensieg freuen. Als Trophäe bekamen die Sieger einen Wanderpokal, der vom Brucker Unternehmer und ESV-Tennis-Urgestein Ludwig Hofer gewidmet wurde. Die WOCHE Obersteiermark überreichte als Preis eine halbseitige Firmenpräsentation für die siegreiche Firma in einer der nächsten Ausgaben. Die Raika als Zweiter erhielt ein Ribs & Wings Firmenessen für acht Personen im Papa Joe’s in Kapfenberg. Auch der Letzte, die Sportpunkt GmbH mit Businesslauf-Organisator Christoph Rebernik, durfte sich trotz allem noch mit einer Breze über so manche Niederlage an diesem Tag hinwegtrösten.

Sport trifft Wirtschaft. Auch abseits der Trophy gab es für die Spieler und Gäste einiges zu gewinnen. So war Katrin Gaber von der Firma Inteco bei der WOCHE-Torwand mit fünf Treffern eine Klasse für sich und gewann einen Rundflug um den Hochschwab. Sieger beim Aufschlaggeschwindigkeitstest wurden Jürgen Rohr bei den Erwachsenen und Thomas Schwaiger bei den Kindern.

Als Umrahmung des Tennisfestes präsentierten sich Brucker Firmen in einem eigens eingerichteten Ständebereich. Die bunte Palette des Angebots reichte von Sportbekleidung von Under Armour über moderne und unzerbrechliche Brillen von Optik Nömayr bis hin zur Autopräsentation der Firma Reichel. Auch Mentaltrainer Harald Lanzinger, die ece bulls, der Tourismusverband und die Naturfreunde wiesen in diesem Bereich auf ihr Angebot hin.

Im großzügigen gestalteten Kinderbereich konnten die Kleinen kostenlos Trainerstunden in Anspruch nehmen und ihre ersten Erfahrungen mit der gelben Filzkugel sammeln. Besonderer Beliebtheit erfreute sich auch die Leiner-Hupfburg, die neben dem Malzelt den Mittelpunkt des Kinderbereichs darstellte.

Bilanz. Die Organisatoren zogen angesichts des tollen Wetters und der ausgezeichneten Stimmung eine äußerst positive Bilanz: „Mit dem ESV-Opening haben wir ein kräftiges Zeichen für den Tennissport in der Region gesetzt. Sowohl wir als Veranstalter als auch die teilnehmenden Firmen können mit diesem Tennis- und Wirtschaftsfest mehr als zufrieden sein“, meint Christian Mayer vom ESV-Tennis. Als musikalischer Leckerbissen heizten Howdy Dread & THE KiNKY SLiNKY den Besuchern ein, gefeiert und getanzt wurde danach noch bis spät in die Nacht hinein.

WOCHE-Tennis-Trophy:
1. Metallbau Heidenbauer, 2. Raiffeisenbank Leoben-Bruck, 3. AS Versicherungen, 4. voest alpine Austria Draht, 5. Norske Skog, 6. Stadtgemeinde Bruck, 7. WOCHE, 8. Stadtwerke, 9. Autohaus Reichel, 10. Inteco, 11. HC ece bulls Bruck, 12. Sportpunkt GmbH.

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.