Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Einstweilige Verfügung hinsichtlich des Einsatzes von Nicht-Österreichern in der Mannschaftsmeisterschaft 2008 des Steirischen Tennisverbandes

Das Bezirksgericht Graz-West hat am 1. Mai 2008 dem von den Spielern Michal Mertinak (SK), Tomas Jancy (SK), Peter Miklusicak (SK), Michael Varsanyi (SK), Dietmar Weislmaier (D), Markus Sieber (D) - alle Mitglieder des ATV Top Dancing Gabriel Irdning - am 29. April 2008 eingebrachten Antrag auf einstweilige Verfügung gegen die Quotenregelung für den Einsatz von Nicht-Österreichern bei der Mannschaftsmeisterschaft 2008 des Steirischen Tennisverbandes stattgegeben.

Den betreffenden Spielern wurde vom Gericht aufgetragen, ihren Anspruch bis längstens 30.5.2008 durch Anrufung des nach den Satzungen zuständigen Schiedsgerichtes geltend zu machen. Diese einstweilige Verfügung ist bis längstens 30.05.2008 wirksam, wobei sich die Wirksamkeit bei rechtzeitiger Anrufung des Schiedsgerichtes bis zur rechtskräftigen Beendigung dieses Verfahrens verlängern würde.
 
Zur Chronologie möchten wir festhalten, dass die Festlegung einer Quote für den Einsatz von Nicht-Österreichern auf Ersuchen der Mehrzahl der Landesliga A Vereine erfolgte. Diese hatten in der Mannschaftsführersitzung der Landesliga A Vereine am 26. Juli 2007 mehrheitlich um eine solche Regelung gebeten, die daraufhin vom Vorstand des Steirischen Tennisverbandes umgesetzt und im September 2007 veröffentlicht und an die Vereine kommuniziert wurde. Ebenso wurde diese Regelung in der Ordentlichen Mitgliederversammlung des Steirischen Tennisverbandes am 27. Jänner 2008 mit einer klaren Mehrheit der anwesenden Vereine bestätigt.
 
Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Verbandssekretariat jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:30 bis 13:30 Uhr gerne zur Verfügung.

Top Themen der Redaktion

STTV Partner

Profitieren Sie als STTV-Mitglied bei Ihrem Einkauf bei GigaSport in Graz!

Verbands-Info

Neue Plattform

Die Tennis Initiative Austria unterstützt Unternehmer!