Verbands-Info

Elena Karner holt Bronze im Doppel

Bei den Österreichischen Jugendhallenmeisterschaften U14 in Neudörfl (18.-23.03.2016) konnte LLZ Spielerin Elena Karner einen tollen Erfolg feiern und gemeinsam mit ihrer Partnerin Sophia Wurm (TTV) die Bronzemedaille gewinnen!


Nach dem Sieg gegen Repasi/Dinhobel mussten sich Elena und Sophia, die beide auch dem ÖTV U14 Kader angehören, im Semifinale den beiden Niederösterreicherinnen Nicole Mikulan und Anastasia Dimitrijevic nur hauchdünn mit 6/7 6/4 14/16 geschlagen geben.

Im Einzel erreichte Elena nach einem w.o. in der 1. Runde und einem starken 6/1 6/0 Sieg gegen Gloria Neunteufel das Viertelfinale, wo sie dann gegen die Niederösterreicherin Irina Dshandshgava mit 2/6 6/7 den kürzeren zog. Gloria hatte zuvor in der 1.Runde Elena Limbeck mit 6/4 6/2 besiegt.

LLZ-Spielerin Janine Posch hatte im Einzel auch ein w.o. in Runde 1, im Achtelfinale verlor sie dann gegen Jovanna Trickovic (NÖTV) mit 3/6 0/6. Sie konnte im 1. Satz sehr gut mithalten, im  zweiten Satz war dann die Gegnerin eine Nummer zu groß.

Bei den Burschen konnte sich LLZ-Spieler Emil Pristauz als einziger Steirer für das Achtelfinale qualifizieren. Nach einer kämpferisch sehr starken Leistung gewann er gegen Marvin Hofmann (OÖTV) mit 3/6 6/4 6/2 und musste sich dann dem momentan in Hochform spielenden Turnierfavoriten Lukas Neumayer (STV) mit 1/6 1/6 geschlagen geben. Im Doppel erreichte Emil mit seinem Partner Yannick Schneider aus Kärnten das Viertelfinale. Dort waren sie aber gegen die an Nummer 1 gesetzten Neumayer/Andrejic leider ohne Chance.

Die beiden STTV-Kaderspieler Jonas Kolonovics und Bastian Isci konnten sich erfolgreich durch die Qualifikation kämpfen. Leider war für beide dann in der 1. Runde des Hauptbewerbs Endstation. Jonas war bereits mit 6/3 4/3 in Führung, ehe sein Gegner Paul Schabauer das Match noch drehen konnte.
Bastian bot auch eine solide Vorstellung, leider reichte es nicht ganz. Er musste sich Gregor Schwab (WTV) mit 4/6 5/7 geschlagen geben. Im Doppel lief es dann besser, da erreichte er mit seinem Partner Peter Sailer aus Kärnten nach einer starken Leistung das Viertelfinale!

LLZ-Spieler Lukas Neuhold und STTV-Kaderspieler Moritz Kreuzer scheiterten beide knapp in der letzten Qualifikationsrunde, hatte aber das Glück, nach 2 krankheitsbedingten Absagen als Lucky Loser in den Hauptbewerb zu kommen. Beide hatte allerdings harte Brocken als Gegner zugelost bekommen: Moritz verlor gegen die Nummer 1 Lukas Neumayer mit 1/6 2/6 und Lukas gegen Samuel Motazed mit 0/6 3/6. Beide Gegner stehen morgen im Semifinale!

Der Steirer Hans-Peter Kaufmann zeigte in seinem Match gegen den an Nummer 2 gesetzten Niederösterreicher Marko Andrejic vor allem im 2. Satz eine starke Vorstellung, musste sich aber letztendlich mit 0/6 6/7 geschlagen geben.

Herzliche Gratulation an alle AthletInnen!

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.