Zum Inhalt springen

Liga

Es geht los!

Wie auch im Vorjahr startet die heurige Mannschaftsmeisterschaft unter besonderen Vorzeichen.

"Trotz des Rückzuges von 42 Mannschaften, werden dennoch rekordverdächtige 1243 Mannschaften um wichtige Tabellenpunkte kämpfen. Hierzu ein großes Dankeschön an alle SpielerInnen, die trotz der uns auferlegten "Lockerungen" an der Liga teilnehmen.

Ebenso danke ich allen ehrenamtlichen Funktionären, die durch das Hin und Her der letzten Tage stark verunsichert waren und sogar über die Schließung der Anlagen nachgedacht haben, für die gezeigte Geduld und ihren Optimismus. 

Ich möchte nochmals versichern, dass sowohl der ÖTV als auch die Landespräsidenten alles versucht haben, um für unseren geliebten Tennissport die bestmöglichen Regelungen zu erreichen. Mehr war leider nicht möglich und daher ein großes Dankeschön für euer Verständnis. 

Ich bin mir sicher, dass wir auch dieses spezielle Jahr gemeinsam schaffen werden. Voraussetzung dafür ist es, die aktuelle Situation keinesfalls auf die „leichte Schulter“ zu nehmen. Der achtsame Umgang miteinander und unsere Gesundheit haben Priorität.

In diesem Sinne wünsche ich allen SpielerInnen alles Gute für die bevorstehende Meisterschaft, sowie faire aber vor allem verletzungsfreie Begegnungen!"

Beste Grüße,
Rudolf Steiner
STTV Präsident 

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die IMMOunited Bundesliga.

Verbands-Info

Ehre, wem ehre gebührt

STTV-Präsidentin Barbara Muhr überreichte Ehrenzeichen an Erwin Chum (TC Wagna) und an Karl und Josef Krenn (UTC Allerheiligen)