Zum Inhalt springen

Final Four 2019

Die Finalisten im Kampf um den Meistertitel stehen fest!

Die Nummer 1 des TC Gleisdorf Nico Reissig bewies seine Klasse. © | GEPA pictures/ M. Oberlaender

Die Finalisten für das Final Four in Gleisdorf stehen fest!

Bei hochsommerlichen Temperaturen matchten sich die acht besten Mannschaften des Jahres 2019 vor toller Kulisse auf der Anlage des TC Gleisdorf und des UTC Eggersdorf um den Finaleinzug. Somit stehen die Begegnungen für das Finale um den steirischen Meistertitel fest.

Damen:

Im ersten Halbfinale führte der UTC Wildon gegen die Damen aus Wörschach nach den Einzeln mit 5/0 und sicherte sich das Finalticket am Sonntag.

Ebenso für das Finale qualifiziert hat sich das Team der GAK-Damen mit einem 5/0 Sieg gegen den UTC Heimschuh. 

Herren:

Im ersten Halbfinale feierte Mannschaftsführer und Veranstalter Herbert Jerich jun. mit seinem Team souverän den Finaleinzug. 

Im zweiten Halbfinale zwischen Vorjahresmeister KSV Böhler Edelstahl Kapfenberg und dem TSV Hartberg gingen die Oststeirer mit einem 4/2 in die Doppelbegegnungen. 

Nachdem Doppel Nummer 2 und 3 als Verlierer vom Platz gingen, holte Doppel Nummer 1 den fünften und entscheidenden Punkt für den TSV Hartberg und machte so den Finaleinzug klar. 

Das große Finale um den Steirischen Landesmeistertitel startet um 11 Uhr auf der Anlage des TC Gleisdorf.

Hier gehts zu den Ergebnissen: https://www.tennissteiermark.at/liga/allgemeine-klasse.html

Tobias Pickl holte für den TSV Hartberg einen wichtigen Punkt im Einzel. © | GEPA pictures/ M. Oberlaender
GAK Mannschaftsführerin Katharina Penkoff führte ihre Matches zum Finaleinzug. © | GEPA pictures/ M. Oberlaender
Ramona Loibner greift mit ihrem Team aus Wildon nach den Meistertitel! © | GEPA pictures/ M. Oberlaender

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

Stainzer Jugend Open

Von 19. bis 23. Februar findet in Stainz das Jugend Turnier Kategorie II statt.

Verbands-Info

Generalversammlung mit 75-Jahr-Jubiläum

Der STTV feierte am 10. Februar 2020 im Rahmen der ordentlichen Generalversammlung mit seinen Mitgliedsvereinen sowie viel Prominenz aus Sport und Wirtschaft im Beisein von über 200 Gästen im RLB-Headquarter in Raaba sein 75-jähriges Bestehen.