Verbands-Info

GAK-Tennis eröffnet neue Hallenplätze

Neue Wege: GAK-Tennis eröffnet seine drei Hallenplätze neu


Die Besonderheit: Künftig wird bei den „Roten“ auf grün gespielt.
Denn man setzt auf den innovativen, gelenkschonenden Sandplatzbelag „Canada Tenn“. Als erster Klub der Steiermark und als dritter in Österreich.
In den USA sind grüne Sandplätze wohlbekannt. In Europa verbreiten sie sich rasant: CANADA TENN, ein spezieller Belag,
stammt aus den USA und wird mittlerweile auf mehr als 25.000 Tennisplätzen weltweit gespielt. Auch in Europa setzen schon 2.000 Tennisklubs auf grün.
In Österreich aber ist der Schritt von GAK-Tennis fast ein Novum: Außer in der Körösistraße wird bisher nur in zwei Tiroler Vereinen auf diesen Belag gesetzt.
Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Die Wartung ist einfacher und billiger, die Spieleigenschaften in der Halle ähnlich dem des bei uns gewohnten roten Belages.
„2014 ist für den GAK-Tennis nicht nur aus sportlicher Sicht ein besonders erfolgreiches Jahr.
Neben der umfassenden Renovierung des Klubhauses konnten wir nun auch unsere CANADA TENN-Hallenplätze rechtzeitig für die kommende Hallensaison fertig stellen“, zeigte sich der Präsident des GAK-Tennis Heinz Steinlechner bei der Eröffnung mit den ersten sieben Monaten des Jahres sehr zufrieden.
Und er durfte zur offiziellen Eröffnung neben Stadtrat Kurt Hohensinner auch die Präsidentin des Steirischen Tennisverbandes, Holding-Graz-Vorstand Barbara Muhr, begrüßen, die ebenso von grün begeistert ist: „Ich finde es sehr innovativ vom GAK-Tennis, sich für CANADA TENN entschieden zu haben“, meinte sie.
Und auch GEPA-Pictures-Geschäftsführer Martin Ritzer nutzte die Gelegenheit, um den neuen Belag zu testen – auch wenn er ihn einst in Tirol schon regelmäßig bespielt hat.

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.