Verbands-Info

Generali ITN Cup in Bruck

Die ESV-Tennisanlage auf der Brucker Murinsel war Schauplatz des Generali ITN Cup, bei dem 82 Spielerinnen und Spieler aus ganz Österreich um den Sieg kämpften.


Die größte Breitensportturnierserie Österreichs, der Generali ITN Cup, machte Station in der Steiermark. Beim ESV Bruck kämpften mehr 82 Spieler aus ganz Österreich um den Sieg. Mussten die Organisatoren um Manfred Schmöller vom Österreichischen Tennisverband am ersten Tag noch zum Teil in die Hallen nach Kapfenberg und Kindberg ausweichen, herrschten am Finaltag ideale Bedingungen auf der Murinsel. In neun Einzelbewerben und ebenso vielen Spielkategorien wurden die Sieger ermittelt. Von der Nachwuchshoffnung bis hin zu den Tennis-Altmeistern lieferten sich die Damen und Herren spannende Matches und heiße Duelle auf den Center Courts. „Ihr seid die Stars, wir bieten euch die Bühne“, meinte ein zufriedener Schmöller bei der Siegerehrung auf dem Gilbert-Schaller-Platz. Im kommenden Jahr soll das beliebte Breitensportturnier erneut in Bruck an der Mur stattfinden.

Die Sieger im Überblick:

  • ITN 4,0 – 4,6: Stefan Kurka (TC Groß Enzersdorf/NÖTV).
  • ITN 4,7 – 5,3: Peter Rössel (BMTC Mödling/NÖTV).
  • ITN 5,4 – 6,0: Gr. A: Florian Gesslbauer (SG Kindberg-Lamingtal/STTV).
  • ITN 5,4 – 6,0: Gr. B: Markus Kremsner (TC Hennersdorf/NÖTV).
  • ITN 6,1-6,7: Gr. A: Jakob Locher (TC Mürzzuschlag/STTV).
  • ITN 6,1-6,7: Gr. B: Manfred Gmeiner (SV Mayr-Melnhof Leoben/STTV).
  • ITN 6,8-7,4: Alois Bonstingl (ESV-Tennis Bruck/Mur/STTV).
  • ITN 7,5-8,1: Markus Wabuscheg (TC Schager Leoben/STTV).
  • ITN 8,2+: Otto Kolleritsch (TC Raabau/STTV).

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.