Verbands-Info

Generalversammlung in Bruck

Mehr als 110 Vereinsvertreter aus der gesamten Steiermark kamen zur Generalversammlung des Steirischen Tennisverbandes in Bruck an der Mur.

STTV-Präsidentin Barbara Muhr zog eine äußerst positive Bilanz über das Jahr 2013 und gab gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen des Vorstandes einen Überblick über die geplanten Aktivitäten im Jahr 2014. Vorrangiges Ziel ist es, den STTV als Service- und Kompetenzzentrum für die Mitgliedsvereine und deren Spieler weiter zu etablieren. Um das Service und die Leistungen des Verbandes weiter auszubauen, gilt es, auch neue finanzielle Felder zu erschließen. Präsidentin Muhr und dem zuständigen Referenten für Fundraising, Thomas Gebell, ist es gelungen, einige neue kleine Sponsoren für die Förderung des heimischen Tennissports zu gewinnen. Erst vergangene Woche konnte SPAR als neuer Sponsor präsentiert werden.

Neben strukturellen und personellen Reorganisationen innerhalb des Vorstandes, der Geschäftsführung und der Führung im Landesleistungszentrum in Leibnitz konnten die Verantwortlichen darüber hinaus auf erneute Nennungsrekorde bei Sommer- und Wintermeisterschaft verweisen, was den hohen Stellenwert im Breitensport unterstreicht.

Das neu aufgestellte LLZ soll unter dem Trainerteam Walter Grobbauer, Matthias Schuck, Andi Leber und Evelyn Fauth endgültig zur Top-Kaderschmiede des steirischen Tennis werden. Auch die Topspieler Marc Rath und Lisa Moser blicken auf ein erfolgreiches Jahr mit internationalen Turniersiegen zurück und peilen für 2014 höhere Ziele an.

Einstimmig beschlossen wurde in Bruck auch die Reform des Beitragssystems. Künftig richtet sich dieser Beitrag nach der Anzahl der gemeldeten Mannschaften pro Verein und nicht mehr nach den Plätzen, was in der Vergangenheit oft kritisiert wurde. Die Lizenkarten für die Spieler wurden erstmals seit 2001 angepasst, die Gold-Card kostet nunmehr 25 Euro, die Jugend-Card 10 Euro und die Silver-Card wie bisher 10 Euro.

Vizepräsident Rudolf Steiner ehrte namens des STTV die langjährigen Funktionäre und Vizepräsidenten Günther Fiedler und Gerhard Hubner sowie Rollstuhltennisprofi Thomas Mossier, das Team von Bundesligaaufsteiger Gratkorn und das Damenteam Steiermark, das den Bundesländercup gewann.
 
zu den Fotos ...

Top Themen der Redaktion

Freitag, 24.11.2017

Sebastian Ofner trainierte im STTV RLZ Hochsteiermark

Das steirische Tennisaushängeschild Sebastian Ofner besuchte seinen Stammverein ESV Bruck, wo er am Standort des Regionalen Leistungszentrums Hochsteiermark des STTV einen Nachmittag lang mit dem Tennisnachwuchs trainierte.

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!