Zum Inhalt springen

Verbands-Info

In der Bundesliga hängen die Trauben hoch

ESV Knittelfeld H65: Kämpfe auf Augenhöhe, ein Sieg war leider nicht drin.


Das mussten die 65er Senioren des ESV Knittelfeld nach dem Grunddurchgang der Bundesligameisterschaft erfahren, denn das Team um Mannschaftsführer Walter Steinegger beendete diesen mit dem letzten Platz. Man kämpfte zwar immer auf Augenhöhe, aber für einen Sieg reichte es leider nicht.

Nun müssen die Knittelfelder nach Niederlagen gegen LUV-Graz, TC Wien-Schwechat, TC Annenheim-Villach und TC Stiegl-Salzburg im unteren Play-off um den Klassenerhalt spielen. Die Entscheidung um den Bundesligaverbleib wird wohl schon in der ersten Play-off Partie daheim gegen TC Vienna-Wien fallen. Spieltermin ist der 21. Juni mit Beginn 11.00 Uhr.
Derzeit belegt man den  9. Tabellenplatz, einen halben Punkt vor dem letzten, TC Klosterneuburg, und zwei Vereine müssen den Weg ins Unterhaus antreten.

Am Bild: Das Bundesligateam des ESV Knittelfeld
Stehend von links: Adolf Pölinger, Herbert Grasser, Michael Hess, Werner Klatovsky, Mannschaftsführer Walter Steinegger  und Sektionsleiter Gerd Grandl
Hockend von links: Franz Wagner, Helmut Schöck, Hans Faulandt, Günther Lackner und Wolfgang Peruzzi

Top Themen der Redaktion