Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ITN Seniorenanpassung

Mit 15. Oktober wurde bei den SeniorInnen eine ITN-Anpassung durchgeführt.

Die "International Tennis Number" ist eine internationale Bewertungsziffer, die - in zehn Kategorien - die allgemeine Spielstärke eines Spielers wiedergibt. ITN Austria steht für "International Tennis Number" und ist markenrechtlich vom Internationalen Tennisverband (ITF) in London geschützt.

Am 15. Oktober 2020 wurden die ITN-Werte bei den Senioren österreichweit umgestuft. Ausgegangen wird von der Tatsache, dass zwei Spieler mit identem ITN-Wert unabhängig von Ihrem Alter eigentlich dieselbe Gewinnwahrscheinlichkeit haben sollten, nämlich 50 Prozent. Das bedeutet also, dass jeder der beiden von z. B. zehn Matches in der Regel fünf gewinnen wird.

Dazu wurden mehrere 100.000 Matches der vergangenen Jahre ausgewertet und analysiert. Diese Analysen haben gezeigt, dass bei Aufeinandertreffen von Spielern unterschiedlicher Alterskategorien der ältere Spieler eine mitunter wesentlich geringere Gewinnwahrscheinlichkeit hat als 50 Prozent. Heißt: z.B. von 10 Matches wird der ältere Spieler trotz gleichen ITN-Werts in der Regel nur mehr drei gewinnen. Um hier eine Korrektheit herzustellen, war diese Anpassung notwendig.

Nähere Details zur Umstufung finden Sie hier: https://www.oetv.at/index.php?id=2685

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

Verbands-Info

Ehre, wem ehre gebührt

STTV-Präsidentin Barbara Muhr überreichte Ehrenzeichen an Erwin Chum (TC Wagna) und an Karl und Josef Krenn (UTC Allerheiligen)