Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Jojo in Amerika - Teil 2

Johannes Schretter erlebte auf seinem Amerika-Trip bereits ein wirkliches Highlight: es stand eine Trainerstunde mit Star-Trainer Nick Bollettieri in dessen Academy auf dem Programm. (Foto: Mag. Schuck, Star-Trainer Nick Bollettieri und Johannes Schretter v.l. kurz nach dem gemeinsamen Training)

Eine wirklich tolle Erfahrung durfte der Kaderathlet des Steirischen Tennisverbandes, Jojo Schretter, während seiner mehr als 4-wöchigen Trainings- und Turnierreise durch Amerika (23.11.-23.12.2008) machen. Jojo, der gemeinsam mit seinem Trainer, StTV Head Coach Mag. Matthias Schuck, zuerst ein einwöchiges Trainingslager und dann drei Turniere auf dem dicht gedrängten Programm hat, hatte die Ehre, eine Trainingseinheit mit Tennis Zampano Nick Bollettieri in dessen Academy in Bradenton (Florida) zu absolvieren. 
 
BollettierisEindruck vom Steirer war dabei ausgesprochen positiv, so lobte er vor allem die Stabilität der Schläge Schretters. Und wie erlebte Johannes diese einmalige Gelegenheit? "Als ich den Platz betrat und dem Star-Trainer zum ersten Mal die Hand schütteln durfte, war ich schon ziemlich angespannt und nervös, aber dann beim Spielen war alles wieder ganz normal."
 
Ein möglicher Grund für die anfängliche Anspannung: Vielleicht der hohe Preis für eine Trainerstunde mit Bollettieri. Dieser soll angeblich im Normalfall exakt $ 1.000 Dollar ausmachen. Für Jojo gab es der Amerikaner aber quasi kostenlos, da Johannes einer jener 6 SportlerInnen war, die im Rahmen eines internationalen Sponsorvertrages ihres Ausstatters, der Firma Prince, in die Academy eingeladen wurden.
 
Die nächsten Stationen:
 
2. Woche: Eddie Herr Cup 2008 (http://www.eddieherr.com/)
 
3. Woche: Prince Cup 2008 (http://www.tenniscoach.cc/)
 
 
 
AK
 
 

Top Themen der Redaktion

STTV Partner

Profitieren Sie als STTV-Mitglied bei Ihrem Einkauf bei GigaSport in Graz!