Verbands-Info

LL-A - sind die Titel schon vergeben?

Am 23.6.2012 findet in der Tennis LL-A die vorletzte Runde statt.

Bei den Herren könnte sich das Team des ATV Irdning mit einem klaren Sieg bereits vor der letzten Runde zum Meister küren. Bei den Damen bleibt es weiter spannend.

DAMEN LLA
Bei den Damen stehen die folgenden Paarungen auf dem Programm:

TC LUV Graz : ESV Tennis Bruck/Mur
SV Aigen : ASV Hypobank Vorarlberg Graz
UTC Allround Graz : TC Volksbank Bad Aussee
TC Gsöls Kirchberg : GAK-Tennis

Bei den Damen führt der ESV Tennis Bruck/Mur, nach dem Erfolg gegen den unmittelbaren Titelkonkurrenten UTC Allround Graz in der letzten Runde, die Tabelle an. Leisten sich die Bruckerinnen in den letzten beiden Runden gegen TC LUV und ASV keinen Umfaller, so ist die Titelverteidigung perfekt.

Am Ende der Tabelle kommt es zum Duell gegen den Abstieg zwischen ASV Graz und dem SV Aigen. Verlieren die Damen aus Aigen dieses Duell, ist der Abstieg bereits vor der letzten Runde fix.

DAMEN LL A TABELLE nach 5. Runde
1 ESV Tennis Bruck/Mur 
2 UTC Allround Graz 
3 TC Volksbank Bad Aussee 
4 GAK Tennis 
5 TC LUV 
6 TC Gsöls Kirchberg 
7 ASV Hypobank Vorarlberg Graz 
8 SV Aigen 


HERREN LLA
Bei den Herren sehen die Begegnungen wie folgt aus:

ATV Entertainm. Gabriel IRDNING : TC LUV Graz
TC Spk. Feldbach : TC Spk. Fürstenfeld
GAK-Tennis : ESV Tennis Bruck/Mur
TK Gratkorn : ASKÖ TV STA Weiz

Gelingt den Herren des ATV Entertainm. Gabriel Irdning gegen den letzten der Tabelle, den TC LUV Graz, ein klarer Sieg, so sind die Obersteirer bereits vor der letzten Runde fix Mannschaftsmeisters 2012. Nach den klaren bisherigen Siegen und dem Punktemaximum von 12,5 Punkten aus 5 Spielen ist der Titel den Irdningern aber wohl nicht mehr zu nehmen.

Und am Ende der Tabelle muss sich der TC LUV Graz wohl damit abfinden, im nächsten Jahr wieder in der Landesliga B zu spielen. Der bisher einzige Punkt aus 5 Spielen ist auf jeden Fall zu wenig für den Klassenerhalt und mit einem Sieg gegen den Tabellenführer rechnet in Graz eigentlich niemand. was den zweiten Abstiegsplatz betrifft, müssen sich noch mehrere Vereine anstrengen, im nächsten Jahr nicht in der Landesliga B spielen zu müssen. Die schlechtesten Karten dabei hat aber wohl der TC Spk. Fürstenfeld, der derzeit 3 Punkte auf dem Konto hat und damit 2,5 Punkte hinter den Sechstplatzierten Herren aus Gratkorn liegt.


HERREN LL A TABELLE nach 5. Runde
1 ATV Entertainm. Gabriel IRDNING 1
2 GAK Tennis  
3 ESV Tennis Bruck/Mur 
4 TC Spk. Feldbach 
5 ASKÖ TV STA Weiz 
6 TK Gratkorn 
7 TC Spk. Fürstenfeld 
8 TC LUV Graz 

Details zu den Begegnungen: Simacek Tennis Liga Austria


Bericht: Andi Kirsch (StTV)


DETAILBERICHTE AUS DEN VEREINEN

ASKÖ TV STA WEIZ
Spiel: Samstag 23.6.12 ab 13 Uhr -  TK Gratkorn gegen ASKÖ TV STA Weiz
 
Kader und Aufstellung:
Aktuell steht uns mehr oder weniger wieder der gesamte Kader zu Verfügung. Ob Legionäre zum Einsatz kommen werden, werden wir wieder kurzfristig erfahren bzw. entscheiden. Marko Vukelic (als Trainer in der Schweiz tätig) wird heuer vermutlich nicht mehr zum Einsatz kommen.
Hinter Goran Rozic steht ein Fragezeichen. Andy Kopp, Florian Treschnitzer, Lukas Winter, Rene Breitenberger und Laurin della Pietra stehen natürlich bereit. Weiters haben wir noch die Möglichkeit Spieler von der 2. und 3. Herrenmannschaft einzusetzen.
 
Ziel, Erwartungen und Prognose:
Nach der glatten Niederlage gegen den GAK steht für uns das nächste schwierige Match am Programm. Der TK Gratkorn liegt zwar aktuell nur auf Platz 6 in der Tabelle (einen Platz hinter uns), sind aber gegen uns die Favoriten. Gratkorn war für alle Teams nach GAK und Irdning sowieso der engste Mitfavorit auf den Titel. Nach den ersten 3 Runden waren die Gratkorner noch voll im Rennen, danach haben sie allerdings 2 Niederlagen kassiert. (gegen Feldbach und Irdning).
Wir haben nach wie vor 6 Punkte am Konto und liegen in der Tabelle auf Platz 5. Es sieht gut aus mit dem Klassenerhalt, fix ist er aber noch nicht. Da in der 5. Runde die Fürstenfelder gegen LUV gewonnen haben, könnten sie uns in den letzten beiden Runden noch überholen.
Wir werden natürlich versuchen selbst noch zu punkten, dies wird aber gegen Gratkorn und Irdning (7. Runde) sehr schwer.
Die Jungs aus Gratkorn (Schadler, Leber, Morbitzer, Hirschmann, Häusler, Schloffer usw.) sind sehr starke Spieler. Wir haben wiedermal nichts zu verlieren und werden locker in die Partie gehen. Auch diesmal gilt das Motto: Kämpfen, Gegner ärgern und vielleicht für die ein oder andere Überraschung sorgen!
GAK war übermächtig. Vielleicht schaffen wir es ja dieses Mal und die Partie gegen Gratkorn wird spannend.

Bericht: Andy Kopp / Weiz


 

Top Themen der Redaktion

Freitag, 24.11.2017

Sebastian Ofner trainierte im STTV RLZ Hochsteiermark

Das steirische Tennisaushängeschild Sebastian Ofner besuchte seinen Stammverein ESV Bruck, wo er am Standort des Regionalen Leistungszentrums Hochsteiermark des STTV einen Nachmittag lang mit dem Tennisnachwuchs trainierte.

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!