Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Melzer, Fischer und Peya sorgen für Davis-Cup-Atmosphäre in Gleisdorf!

Während die Tenniswelt derzeit nach NewYork blickt, wo mit den US Open das vierte und zugleich letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres auf demProgramm steht, geht es auf der Anlage des TC Gleisdorf im Final Four derösterreichischen Tennis-Bundesliga um den Bundesligatitel.

Im Semifinale bekommen es die Hausherren am Freitag, 10. September, mit dem 1. Salzburger TC Stiegl zu tun. Die zweite Partie in der Vorschlussrunde bestreiten der ULTV Linz und der UTC Straßburg. Spielbeginn ist jeweils um 10.00 Uhr. Die Halbfinal-Sieger duellieren sich am Samstag, 11. September, ebenfalls mit Beginn um 10.00 Uhr um den Bundesliga-Titel 2010.

Der Gleisdorfer Mannschaftsführer Herbert Jerich jun. macht kein Hehl daraus, was er sich von seiner Startruppe erwartet, die mit Österreichs Nummer eins Jürgen Melzer, dem Deutschen Björn Phau sowie Martin Fischer, Stefan Koubek, Alexander Peya, Christian Magg und Patrick Schmölzer hochkarätig besetzt ist. „Wir werden alles daran setzen, um erstmals den Bundesliga-Titel nach Gleisdorf zu holen. Ich hoffe, dass uns die Fans bei diesem Vorhaben stimmkräftig unterstützen“, so Jerich.

Für einen echten Heimvorteil ist mit der Errichtung einer Zusatztribüne für 900 Besucher jedenfalls gesorgt.

Superstar Jürgen Melzer hat bekanntlich im vergangenen Juni lediglich 20 Stunden nach seiner Halbfinal-Niederlage bei den French Open in Paris gegen den späteren Sieger Rafael Nadal für den TC Gleisdorf in der Vorrundenpartie gegen das LTM Team Wien ein Doppel bestritten und ist damit im Final Four
spielberechtigt.

Mit Melzer, Fischer und Peya schlüpfen übrigens gleich drei rot-weiß-rote Asse bei der Titelentscheidung in das Trikot des TC Gleisdorf, die eine Woche später gemeinsam mit Julian Knowle für Österreich in Israel um den Wiederaufstieg in die Davis-Cup-Weltgruppe kämpfen.

Sollten die Oststeirer den Sprung in das Endspiel schaffen, würde auf den aktuellen Weltranglisten-15. Jürgen Melzer in jedem Fall eine hochbrisante Partie warten. Wäre der ULTV Linz der Finalgegner, dann käme es im Topspiel zum Duell des Niederösterreichers mit dem Deutschen Philipp Petzschner, mit dem Melzer heuer in Wimbledon sensationell das Doppel gewonnen hat. Sollte der UTC Straßburg ins Finale einziehen, dann hieße das Kräftemessen der beiden Nummer-1-Spieler Melzer gegen Daniel Köllerer! Eine Paarung, in der wohl die Funken sprühen würden.

Tennis-Bundesliga (Final Four in Gleisdorf):

Freitag, 10.09.2010 (10.00 Uhr):
TC Gleisdorf – 1. Salzburger TC Stiegl
ULTV Linz – UTC Straßburg

Samstag, 11.09.2010 (10.00 Uhr):
Finale 

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Der Preis für eine Eintrittskarte „Tribüne“ beträgt im Vorverkauf EUR 13,00 (Tageskasse EUR 15,00) und die Normalkarte - ohne garantieren Sitzplatz - kommt im Vorverkauf auf EUR 8,00 (Tageskasse EUR 10,00).

Vorverkaufsstellen sind: Raiffeisenbank Gleisdorf, TIP(im Infocenter Gleisdorf), Cafe Columbia, Intersport Pilz (Gleisdorf), Tennishalle bzw- Tennisplatz Gleisdorf, Sport 2000(Gleisdorf, Weiz)

Reservierungen bzw. Kartenbestellungen werden auch unter tc-gleisdorf@zlip.at entgegen genommen. Bitte bei Bestellung bekannt geben, ob die Karten hinterlegt oder zugesendet werden sollen. (Der Versand erfolgt eingeschrieben, Pauschale 5€)

Die Parkplätze direkt an der Anlage sind gesperrt. Ausreichend Parkmöglichkeiten sind im Wellenbad Gleisdorf (Fussweg zur Anlage 1 min) und im GEZ Gleisdorf (10min) vorhanden.

Top Themen der Redaktion

AusbildungVerbands-Info

STTV-Turnierleiterschulung

Am 26. November findet eine STTV-Turnierleiterschulung statt, inkl. Vorstellung der neuen NU-Turniersoftware!