Zum Inhalt springen

Misolic stark in Tulln!

Filip Misolic schlägt Top-100 Spieler und wird erst im Viertelfinale gestoppt!

Der Grazer machte heuer bereits rund 600 ATP Plätze gut. © | GEPA pictures/ Patrick Steiner

ÖTV-Youngster Filip Misolic legt in Tulln mit seinem sensationellen Erstrundensieg über den topgesetzten Marco Cecchinato eine weitere Talentprobe ab und sicherte sich mit dem 6:7, 6:3, 6:2 über Jonas Forejtek den Einzug unter die letzten acht des als ÖTV-Event ausgetragenen ATP-100-Turniers am TC Tulln.

Dort schrammte der Grazer an einer weiteren Überraschung vorbei. Misolic gewinnt gegen Hugo Gaston (FRA/2) einen Satz, unterliegt am Ende aber mit 0:6, 6:2, 3:6. „Im ersten Satz war ich zu nervös, im Dritten war Gaston der bessere Spieler. Es fehlt mir noch etwas an Konstanz“, wird er in der Kleinen Zeitung am 10.9. zitiert. 

Da parallel zum Challenger von 10.-12.9. das Final Four der heimischen Tennis-Bundesliga in Szene geht, spart sich Misolic vorerst die Heimreise und wird für den ATV Irdning an den Start gehen. 

Der STTV gratuliert zu dieser tollen Leistung und wünscht alles Gute beim Final Four sowie bei den nächsten Turnieren! 

Top Themen der Redaktion

Neue Jugend-Liga 2022

Für die Jugendmannschaftsmeisterschaften gibt es für heuer einige Änderungen. Sämtliche Informationen zur neuen Jugend-Liga werden am Donnerstag, den 27. Jänner, 19 Uhr, per Zoom-Meeting präsentiert!

TurniereKids & JugendInternational

Von Austria nach Australia

Der Grazer Jan Kobierski nimmt als erster Steirer seit 15 Jahren an den Juniors Australien Open teil