Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die IMMOunited Bundesliga.

Das Meisterteam aus Hartberg v.l.n.r.: Georg Hubich, Maximilian Steiner, Daniel Lustig, Hans-Peter Kaufmann, Riccardo Bellotti, Martin Pansy und Joachim Kovacs. ©TSV Hartberg

Der TSV Hartberg spielte 1982 das letzte Mal in der höchsten österreichischen Tennisliga, der damals genannten Superliga. Genau 40 Jahre später gelingt dem TSV wiederum dieses Kunststück. Nach einer sportlichen Durststrecke vor rund 10 Jahren, die 2013 mit dem Abstieg bis in die 1. Klasse der steirischen Mannschaftsmeisterschaft endete, begann der neuerliche Aufschwung.

Mit 3 Aufstiegen in Folge spielte man 2016 überraschend in der 2. Bundesliga, wo sich das Team aber leider nicht halten konnte. Trotz darauffolgendem Landesmeistertitel gelang der Wiederaufstieg erst 2019, sodass der TSV 2020, 2021 und 2022 wieder in der 2. Bundesliga vertreten war.

In der noch laufenden Saison gelang dem Team aus Hartberg der vorzeitige Meistertitel in der 2. Bundesliga und damit der Aufstieg in die höchste österreichische Tennisliga. Den Stamm der Mannschaft bildeten seit dem Neuanlauf 2013 durchwegs heimische Spieler. Insbesondere die Hartberger Tennislegende Martin Pansy hat den Verein nicht im Stich gelassen und auch in der sportlich „härteren“ Zeit mitgeholfen, den Club wieder nach oben zu bringen.

Weiters mit an Bord waren in den letzten Jahren Joachim Kovacs, Maximilian Steiner, Georg Hubich, David Altmann, Tobias Pickl sowie ab heuer Hans-Peter Kaufmann. Ergänzt wurde das Team mit den Stammlegionären Viktor Bruthans und Saso Bende und in der Bundesliga mit Riccardo Bellotti, Branislav Sekac, Artem Dubrivnyy und heuer Daniel Lustig. 

Der STTV gratuliert dem TSV Hartberg und dessen Obmann Michael Steiner zum Aufstieg in die IMMOunited Bundesliga und wünscht für das kommende Jahr viel Erfolg! 

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Bundessieger

BG Weiz ist Bundessieger im Tennisschulcup!

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.