Zum Inhalt springen

Dienstag, 22.01.2019
Neue Tennisakademie im Oberen Feistritztal

Leistungssport in der Region rund um Birkfeld und Strallegg ausüben zu können, ist ein langersehnter Wunsch, den nun Eltern, die Schulen in Birkfeld und Strallegg, VertreterInnen der Vereine und die Gemeinden gemeinsam realisiert haben. Sie gründeten dafür gemeinsam die Tennisakademie Oberes Feistritztal.

©Tennisakademie Oberes Feistritztal

Das Trainerteam rund um Vereinsobmann Hannes Grabenhofer hat zu einem Sichtungstraining mit Wolfgang Thiem, Vater von Österreichs Nummer 1, eingeladen. Initiator Hannes Grabenhofer und NMS Birkfeld und Strallegg Direktor Siegfried Rohrhofer freuten sich über den großen Zuspruch von Seiten der Kids und Eltern. Thiem hat sich für jedes einzelne Kind viel Zeit genommen und zahlreiche Tipps für die Trainer vor Ort gegeben. Rund 40 Kinder und Jugendliche folgten dem Aufruf und zeigten ihr Talent an unterschiedlichen Stationen auch unter der Beobachtung von Andreas Leber, dem Sportlichen Leiter des STTV.

Im Anschluss wurde das Angebot und die Vorteile der neuen Tennisakademie für die Kids und Eltern in der Region mit STTV Vizepräsident Rudolf Steiner, STTV Kids Koordinator und sportlichen Leiter Andreas Leber, den Bürgermeistern der Gemeinden Oliver Felber (Marktgemeinde Birkfeld) und Silvia Karelly (Gemeinde Fischbach) und Wolfgang Thiem mit vielen Interessierten besprochen.

Den Tennistalenten wird ab dem Schuljahr 2019/20 im Rahmen des Unterrichts und der Ganztagesschule der NMS Birkfeld und Strallegg die Möglichkeit geboten, neben der schulischen Ausbildung, eine solide und professionelle Tennisausbildung zu genießen. Für die SchülerInnen der Akademie gibt es nach dem Vormittagsunterricht ein warmes Mittagessen, welches täglich kurz vorher und frisch zubereitet wird. Bevor es zum Training geht, findet eine Lernzeit statt, die von PädagogInnen der jeweiligen Schulen betreut wird.

In der Tennisakademie werden in Kooperation mit dem Regionalen Leistungszentrum (RLZ) des STTV in Weiz speziell die technischen Fertigkeiten, die taktischen Fähigkeiten sowie die körperliche Fitness der NachwuchsspielerInnen gefördert. Die SpielerInnen sollen so auf die Anforderungen des Leistungs- und Spitzensports vorbereitet werden.

Die Qualität von schulischen und sportlichen Angeboten und Services wie Mittagessen und Trainingsfahrten von der Schule zum Trainingsort in der Region sind entscheidend, um Kindern auch am Land Chancengleichheit und den Eltern eine große Erleichterung zu bieten. Ein Muss im 21. Jahrhundert meint Direktor Siegfried Rohrhofer, der mit Obmann Hannes Grabenhofer und dem Trainerteam Roman Hofbauer, Thomas Baumgartner und Stefan Rettl höchstqualifizierte und engagierte Menschen im Team sieht.

„Der Steirische Tennisverband freut sich über das große Engagement der Verantwortlichen im Oberen Feistritztal. Jede Initiative zur Förderung unserer Kinder und Jugendlichen bringt den Tennissport ein Stück weiter. Unsere Regionalen Leistungszentren sind unsere Außenstellen in den Regionen und die Zusammenarbeit der neuen Tennisakademie mit dem RLZ Weiz ist beispielgebend für die ganze Steiermark,“ meint STTV Präsidentin Barbara Muhr.

Top Themen der Redaktion

LigaSenioren

Aufstieg geschafft!

Knittelfelder Tennissenioren Herren 70 und TC LUV Graz Damen 55 lösen Ticket für die Bundesliga