Verbands-Info

Österreich sucht Schiedsrichter!

Am Anfang steht die Ausbildung zum Landesverbands-Schiedsrichter, am Ende sind vielleicht die Schiedsrichter-Stühle in Melbourne, Roland Garros, Wimbledon oder Flushing Meadows.


In Österreich werden immer wieder neue Schiedsrichter benötigt, um Turniere, Bundesliga, Mannschaftsmeisterschaften etc. mit qualifizierten Schiedsrichtern besetzen zu können. Heute wollen wir erklären, wie man Schiedsrichter wird und welch spannender Nebenjob das sein kann!

Tennis-Schiedsrichter - sie haben den besten Überblick über den Tenniscourt und sind den Stars immer nahe, die auf ihre Weisungen hören und sich – oftmals auch zähneknirschend – ihren Entscheidungen beugen müssen. Berühmt geworden ist z. B. John McEnroes gegenüber einem Schiedsrichter in Wimbledon gemachte Bemerkung "You cannot be serious!" ("Es kann dir nicht ernst sein!"), die später sogar zum Inhalt eines längst legendären Werbespots geworden ist. Am längeren Ast sitzen aber letztendlich immer die "Offiziellen", ohne die ein reibungsloser Ablauf unzähliger Tennis-Matches nicht möglich wäre. "Als Tennis-Schiedsrichter sitzt du bei engen Situationen in der ersten Reihe – alle Augen sind auf dich gerichtet und du musst die richtige Entscheidung treffen! Das ist oft nicht leicht, aber macht den Job so interessant und spannend wie kaum einen anderen", so MMag. Jörg Bachl, ÖTV-Schiedsrichter-Referent.

Mehr Infos dazu >>>

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.