Verbands-Info

Österreichische Hallenmeisterschaften U18 in Stainz

Jasmin Buchta und Sebastian Ofner sind die neuen Staatsmeister U18!

 
Aus steirischer Sicht hätte der Finaltag bei den ÖMS U18 in Stainz nicht besser verlaufen können!
 
Im Mädchenbewerb holte sich Jasmin Buchta mit einem klaren 6/3 6/2 Sieg über ihre Doppelpartnerin Alena Weiss (KTV) ihren ersten Staatsmeistertitel im Einzel und konnte sich somit das Double sichern.
Das Match war am Beginn sehr umkämpft, aber je länger die Partie dauerte, desto mehr konnte sich Jasmin Buchta, die unter der Hauptverantwortung von Mag. Matthias Schuck im Landesleistungszentrum des STTV in Leibnitz trainiert, mit ihrer offensiven Spielanlage in den teilweise sehr hochklassigen Ballwechseln durchsetzen. Sie war heute sicher die aktivere und auch konstantere Spielerin am Platz.
 
Bei den Burschen krönte sich ebenfalls ein Steirer zum Staatsmeister U18, nämlich Sebastian Ofner mit einem glatten 6/0 6/4 gegen den Wiener Can Paul Gueven. Sebastian Ofner, der im ÖTV Leistungszentrum Südstadt bei Andi Fasching trainiert, startete furios ins Match und sicherte sich den ersten Satz souverän. Im 2. Satz kämpfte sich Gueven zurück ins Match, musste aber dann dennoch die Überlegenheit Ofners anerkennen.

Gratulation an die neuen Meister!



Samstag, 8.2.2014

Bei den Mädchen setzte sich die Steirerin Jasmin Buchta mit sehr offensivem Grundlinientennis gegen Anna-Lena Neuwirth aus Kärnten glatt mit 6/2 6/2 durch und trifft morgen auf ihre Doppelpartnerin Alena Weiss ebenfalls aus Kärnten, die gegen Christina Wolfgruber (OÖTV) das Match mit 6/4 6/4 ebenfalls klar in der Hand hatte. Christina Wolfgruber konnte immer wieder spektakulär punkten, Alena Weiss war aber heute insgesamt die konstantere Spielerin.

Im Doppel hatten heute Buchta/Weiss gegen Neuwirth (KTV)/Kompein (TTV) mit 4/6 6/3 11/9 hauchdünn die Nase vorn, obwohl die jüngere Paarung über weite Strecken das aktivere Team war und sich genauso den Sieg verdient hätte.

Bei den Burschen gewann der Steirer Sebastian Ofner in einem sehr temporeichen Spiel mit 6/4 6/3 gegen den Wiener Lenny Hampel. Im 2. Semifinale setzte sich der etwas aggressivere Can Paul Gueven (WTV) gegen Adrian Kuchar (KTV) mit 6/4 6/2 durch. Adrian Kuchar hat aber als jüngster Semifinalist trotzdem ein sehr starkes Turnier gespielt.

Im Doppel holten sich Alexander Erler (TTV) gemeinsam mit Adrian Kuchar den Doppeltitel. Sie gewannen gegen die Vorarlberger Robin Peham und Gabriel Pfanner mit 6/4 6/4 .


 
Donnerstag, 6.2.2014

Die STTV‐KaderspielerInnen zeigen bei den U18‐Staatsmeisterschaften mit tollen Leistungen auf. So spielte Lisa Frieß (GAK) im Achtelfinale vom ersten bis zum letzten Punkt sehr konzentriert und konsequent und erteilte der Wienerin Tamara Teufl die Höchstrafe mit 6/0 6/0. Frieß hat damit in den ersten beiden Runden noch kein einziges Game abgegeben.
 
Ihre STTV‐Kollegin Jasmin Buchta (LUV Graz) wurde zwar im 1. Satz von der Aggressivität ihrer Gegnerin Jana Weiss (K) überrascht, konnte aber im Laufe des Matches das Heft immer mehr in die Hand nehmen und sich vor Augen der STTV‐Präsidentin Mag. Barbara Muhr einen richtigen Arbeitssieg erkämpfen. Buchta gewann am Ende mit 2/6 6/3 6/3.
 
STTV‐Nachwuchstalent Sebastian Kurzmann gab ebenfalls eine Talentprobe ab, musste sich dem sehr schnell spielenden Wiener Lenny Hampel jedoch mit 2/6 2/6 geschlagen geben, ließ aber immer wieder sein Potential aufblitzen. Auch Vanessa Stiegner (LUV Graz) musste die Klasse der an Nr.1 gesetzten Oberösterreicherin Christina Wolfgruber anerkennen und sich mit 1/6 3/6 geschlagen geben. Leider kam sie heute nie richtig ins Spiel, was auch an der sehr offensiven Spielweise ihrer Gegnerin lag.
 
ÖTV‐Südstadtspieler Sebastian Ofner (ESV Bruck) blieb gegen Christopher Hutterer (OÖ) mit 6/2 6/3 ungefährdet und ist sicher einer der Topfavoriten auf den Titel.
 
Im Doppel zogen Sebastian Kurzmann und Lukas Laipold nach einem Sieg über
Pritsch/Klammer ebenso wie Jasmin Buchta und Alena Weiss nach einem Sieg über
Teufl/Baumgartner ins Semifinale ein!
 
Heute Freitag lauten die Viertelfinalbegegnungen wie folgt:
 
Lisa Friess (3) ‐ Alena Weiss (7)
Jasmin Buchta (4) ‐ Marlies Steiner (8)
Sebastian Ofner ‐ Kris Krawcewicz


 
Mittwoch, 5.2. 2014

Heute stand die 1. Runde bei den Mädchen am Programm. Das Match des Tages lieferten sich Lisa Hofbauer, regierende STTV-Landesmeisterin, und Alena Weiß.  Nach einer Spielzeit von 3:10 h gewann Weiß mit 3:6, 7:5 und 7:6. Anscheinend hat es sich für Alena gelohnt, dass sie seit Montag jeden Tag auf der Anlage mit den Jungs trainiert hat.
 
Ansonsten haben sich die gesetzten Spielerinnen ohne größere Probleme in die 2. Runde gespielt. Von den Steirerinnen sind Vanessa Stiegner, Jasimn Buchta und Lisa Frieß eine Runde weiter gekommen.
 
Am Donnerstag geht es weiter mit der 2. Runde bei Burschen und Mädchen. Auch weitere Doppelspiele stehen am Programm.  Spielbeginn ist auch Donnerstag wieder um 9:00 Uhr.

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.