Zum Inhalt springen

Österreichische Hallenmeisterschaften

Sorger und Rosenkranz-König holen gleich drei ÖM-Hallentitel und erweiteren die Medaillensammlung für die Steiermark auf 11 Stück!

Sebastian Sorger schappt sich im Einzel und Doppel die Goldmedaille! ©

Bei den Österreichischen Jugend-Hallenmeisterschaften in Wolfsberg (U14) und Neunkirchen (U16) entführten die beiden aufstrebenden Tennisasse Sebastian Sorger und Timo Rosenkranz-König gleich 4 Medaillen in die Steiermark – davon 3x Gold!

U14: Der 13-jährige Timo Rosenkranz-König erspielte sich im Doppel mit seinem oberösterreichischen Partner Kirchberger den österreichischen Meistertitel. Im Einzel erreichte der Burgauer das Halbfinale und durfte sich somit eine Gold- und eine Bronzemedaille um den Hals hängen.

U16: Der Grazer Sebastian Sorger – letzte Woche noch 3. im Einzel bei den U18-ÖM in Seefeld – holte sich in eindrucksvoller Manier den Turniersieg im Einzel und Doppel und feierte somit bereits zum dritten Mal in seiner jungen Karriere das ÖM-Double! In seinen 9 Matches feierte Sorger 8 ungefährdete 2-Satzerfolge, mit einer Ausnahme im Einzel-Match gegen seinen Doppelpartner Zimmermann aus Tirol.

Mit Niki Kollaritsch, Marlene Hermann und Simon Schöninger im Einzel-, sowie Leni Bischof und Felix Mori im Doppel, schafften 5 weitere Steirer den Sprung unter die letzten 8.

Die Österreichischen Hallenmeisterschaften der Altersklassen U12-U18, wurden mit den beiden Turnieren in Neunkirchen und Wolfsberg abgeschlossen und waren mit 11 Medaillen und mehreren Viertelfinal-Teilnahmen aus steirischer Sicht sehr erfolgreich!

Sebastian mit seinem Coach Can Yeniley
Timo (re) mit seinem Gold-Partner Kirchberger.

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

Verbands-Info

Ehre, wem ehre gebührt

STTV-Präsidentin Barbara Muhr überreichte Ehrenzeichen an Erwin Chum (TC Wagna) und an Karl und Josef Krenn (UTC Allerheiligen)