Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

Österreichische Jugend-Meisterschaften

Vom 11.-16. März schlugen die Nachwuchstalente der österreichischen Tennisszene in Seefeld und Oberpullendorf auf.

Jan Kobierski schlug in Seefeld gleich doppelt zu! © | GEPA pictures/ Christian Walgram

Bei den Österreichischen Jugend-Meisterschaften in Seefeld (U18) und Oberpullendorf (U12) holten 5 Spieler in Summe 7 Medaillen in die Steiermark!

U12: Der an Nummer 2 gesetzte Weizer, Felix Raser, schnappte sich im Doppel die Gold-Medaille. Im Einzel war er nur noch einen Punkt vom Einzug ins Endspiel entfernt und musste sich schlussendlich mit Platz 3 und Bronze begnügen. 

Aurelia Schober erreichte bei ihrem ÖM-Debut auf Anhieb, trotz akuter Handgelenksverletztung, den tollen 3.Platz. 

U18: Der topgesetzte Grazer Jan Kobierski wurde seiner Favoritenrolle gerecht und kürte sich im Einzel zum Vizemeister und im Doppel zum Österreichischen Meister. Ebenfalls Bronze holten Sebastian Sorger im Einzel und Jonas Kolonovics im Doppel.

Die erst 15-jährige Niki Kollaritsch lieferte gegen die spätere U18-Meisterin Tamara Kostic eine tolle Leistung ab und hatte im Viertelfinale knapp das Nachsehen. 

Der STTV gratuliert sehr herzlich!

Felix Raser durfte sich wie Kobierski ebenfalls über 2 Medaillen freuen! © | GEPA pictures/ Christian Walgram

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

Verbands-Info

Ehre, wem ehre gebührt

STTV-Präsidentin Barbara Muhr überreichte Ehrenzeichen an Erwin Chum (TC Wagna) und an Karl und Josef Krenn (UTC Allerheiligen)