Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Offizieller Abmeldezeitraum für Mannschaftsspieler

Vom 1. - 31. Oktober gibt es für Mannschaftsspieler die Möglichkeit, sich von ihrem Stammverein abzumelden.

Laut § 50 der Wettspielordnung ist mit dieser fristgerechten Abmeldung die Spielberechtigung für den Stammverein erloschen und der Spieler ab sofort für einen anderen österreichischen Verein spielberechtigt.
Die Abmeldung muss dem Verein eingeschrieben und in Kopie dem Landesverband bekanntgegeben werden.

Eine Freigabe durch den Verein kann nur abgelehnt werden, wenn die Abmeldung nicht innerhalb des offiziellen Abmeldezeitraums ( 1. - 31. Oktober ) erfolgte. In diesem Fall hat der Verein die Freigabeverweigerung dem Spieler innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Abmeldung dem Spieler bekanntzugeben ( § 51 WO ).

Im Einvernehmen mit seinem Verein kann sich ein Spieler auch außerhalb des Abmeldezeitraums als Spieler abmelden.

Wettspielordnung

Abmeldeformular

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

Verbands-Info

Ehre, wem ehre gebührt

STTV-Präsidentin Barbara Muhr überreichte Ehrenzeichen an Erwin Chum (TC Wagna) und an Karl und Josef Krenn (UTC Allerheiligen)