Zum Inhalt springen

Turniere

Premiere der Mürz Open

Rund 50 Tennisspieler nahmen an der Premiere der Mürz Open auf der Tennisanlage des TC Mürzzuschlag teil.

v.li.n.re: Alexander Sawatzki, Julian Kerschenbauer und Turnierleiter Philip Aschenbrenner

In zwei Einzel- und einem Doppelbewerb wurden die Sieger der Mürz Open 2020 ermittelt, bei denen es heuer 62 Spiele im Laufe der sechs Turniertage zu sehen gab. Die Teilnehmer des österreichweit ausgeschriebenen Tennisturniers kamen großteils aus der Region, doch Teilnehmer aus den Nachbarbezirken waren ebenso dabei wie Spieler aus Graz, Wien und Oberösterreich. Insgesamt waren Spieler von vier verschiedenen Landesverbänden am Start. 

Den Sieg im „ITN 3-6“-Bewerb sicherte sich Florian Hoppl (TV Langenwang), der sich im Finale gegen Turnierleiter Philip Aschenbrenner (TC Mürzzuschlag) durchsetzte. Dritte Plätze erreichten Patrick Kriegl (St. Marein-Lorenzen) und Florian Krobath (Union Freizeitclub Marswiese). Im „ITN 6-10“-Bewerb jubelte Julian Kerschenbauer (UTC Strallegg) über den Turniersieg vor Alexander Sawatzi (St. Marein-Lorenzen). Im Halbfinale scheiterten Klaus-Dieter Tatzl (TC Aflenz) und Michael Hödl (SG St. Barbara). Im Doppel-Finale siegten Christian Pernhofer und Mario Heumann (SG Kapellen-Neuberg) gegen Nino Spreitzhofer und Bernd Knollmüller (TV Schwöbing). Die B-Bewerbe gewannen Jakob Locher (TC Mürzzuschlag) und Andreas Assigal (St. Marein-Lorenzen).

Herzliche Gratulation!

Sieger Florian Hoppl
v.li.n.re: Nino Spreitzhofer, Bernd Knollmüller, Mario Heumann, Christian Pernhofer und Turnierleiter Philip Aschenbrenner
Organisationsteam

Top Themen der Redaktion