Zum Inhalt springen

Turniere

Raiba Matchball Steiermark Trophy 2020, Tennisclub Deutschfeistritz

Zur 9. Auflage der Raiba Trophy war das Nennungsergebnis ebenso zufriedenstellend wie die Besetzung des gesamten Turniers.

vlnr Turnierleiter Andreas Wagner, Kombi Sieger Sascha Deutsch, Kombi Finalist Kurt Gubitzer, Herren Finalist Jonas Kolonovics, Herren Sieger Max Dobrowolny, Turnierleiter Gernot Peer

In den Bewerben der Herren, Damen und Jugend gab es 134 Nennungen für die Einzel- und Doppelbewerbe aus der gesamten Steiermark.

Der Herren Kombi-Bewerb war mit 31 Teilnehmern der größte Turnierraster. Der Deutschfeistritzer Sascha Deutsch konnte den Heimvorteil nutzen und holte sich den Turniersieg gegen Kurt Gubitzer (Grazer Tennisclub) durch ein klares 6:0, 6:0 im Finale.

Im Herren Bewerb trafen die beiden topgesetzten Spieler im Finale aufeinander und in einem hochklassigen Spiel konnte sich Max Dobrowolny, Vereinstrainer beim TC Deutschfeistritz, gegen das junge Talent Jonas Kolonovics vom GAK mit 7:5, 6:0 durchsetzen.

Erstmals wurde ein Herren45+ Bewerb ausgetragen und in einem sehr spannenden Finale besiegte der an Nummer 1 gesetzte Spieler Armin Mautz (P2 Tenniscenter) die Nummer 2 des Turniers Markus Wallner (TC Judendorf Straßengel) hauchdünn im Match Tiebreak mit 6:3, 2:6, 10:6.

Den Sieg im Jugendbewerb U15 holte sich Florian Kunz vom TK Gratkorn gegen seinen Mannschaftskollegen Clemens Griesser mit einem 6:0, 6:3 im Finale.

Die ansprechende Teilnehmerzahl im Damenbewerb war sehr erfreulich. Im Finale besiegte Tamara Riebenbauer (Grazer Tennisclub) die für den TC Judendorf Straßengel spielende Johanna Krenn mit 6:3, 6:2.

Als Rahmenbewerb wurde ein Generationen-Doppel (Vater/Sohn, Vater/Tochter, Mutter/Sohn, Mutter/Tochter) ausgetragen. Im Finale dieses Bewerbes siegte die Vater-Sohn-Paarung Fritz Wolf/Alexander Wolf gegen die Lokalmatadoren Tobias Peer/Gernot Peer mit 7:6, 4:6, 10:6.

Im Mixed-Doppel siegte die Paarung Ramona Loibner (UTC Wildon)/Peter Moser (TUS Spk. Spielberg) gegen Sarah Drumbl und Max Dobrowolny (TC Waltendorf).

Den Turniersieg im Damen-Doppel holte sich die Paarung Angelika Fink/Laetitia Perissutti (TC Fink) gegen Johanna Krenn/Cosima Podjaversek (TC Judendorf Straßengel).

Beim Herren-Doppel konnte sich die für den UTC Eggersdorf spielende Paarung Thomas Andrä/Alexander Wolf gegen Oliver Hanak/Stefan Radlgruber (SG Gratwein/Andritz) im Finale mit 6:4, 6:2 durchsetzen.

Für einen reibungslosen und äußerst professionellen Turnierablauf sorgten die Turnierleiter Gernot Peer und Andreas Wagner. Neben dem sportlichen Wohl sorgte das Cafe Bistro TimeOut für das Wohlergehen aller 134 Teilnehmer.

In der kommenden Hallensaison geht’s mit den Turnieren in Graz-Umgebung weiter und im Rahmen des GU WINTER GRAND SLAM werden in Judendorf (Anfang Oktober), Gratkorn (Mitte Jänner), Deutschfeistritz (Anfang Februar) und Eggersdorf (Ende Februar) die Gesamtsieger einer tollen Turnierserie ermittelt.

Top Themen der Redaktion

AusbildungVerbands-Info

ABGESAGT - Schiedsrichterkurs 2020

Leider müssen wir den geplanten Schiedsrichterkurs (16.-18. Oktober) aufgrund der derzeitigen Situation absagen!