Zum Inhalt springen

Turniere

Sonntag, 30.9.2018
Riesiger Erfolg der Grazer Uhrturmtrophy 2018

Tolle Turnierserie mit Masters in Waltendorf abgeschlossen

Gesamtsieger Helmut Ploder, mit dem Zweitplatzierten Werner Schindling, den Turnier-Verantwortlichen, Sponsorvertretern und STTV Vorstandsmitglied Georg Veitz.

Aus einer Idee mehrerer engagierter Tennisspieler im Herbst 2016 entstand die mittlerweile zweitgrößte ITN-Turnierserie der Steiermark. Sie wollten die Grazer Hobbytennisszene beleben, eine bessere Zusammenarbeit der Grazer Tennisvereine untereinander fördern, das Grazer Turnierangebot erweitern und das Vereinsleben noch aktiver gestalten. Auf den Punkt gebracht: Idee umgesetzt und einen überwältigenden Erfolg eingefahren!

2017 spielten auf Anhieb schon rd. 700 TeilnehmerInnen mit, im Jahr 2018 motivierten die Veranstalter bereits über 800 begeisterte SpielerInnen.

Bei allen Turnieren (4 x Vorrunde + 1 x Masters) wurden sieben Bewerbe, 4 Einzel- und 3 Doppelbewerbe, ausgetragen. Besonders stolz sind die austragenden Vereine auf die hohe Anzahl der Damen, die heuer mitgespielt haben.

Der STTV bedankt sich beim UWK Graz (Martin Rappold, Mathias Göschl, Michael Wanz), LUV Graz (Stefan Schreiner, Tim Wapper), TC Stattegg (Martin Kolb), dem GTC (Christoph Steinlechner) und dem TC Walterndorf (Hannes Tropper) für ihr tolles Engagement rund um den Tennissport. 

Das Masters ging gestern mit den Finalspielen am TC Waltendorf (8 besten SpielerInnen im Single bzw. 4 besten Paare im Doppel jedes Bewerbes waren qualifiziert) zu Ende.

Herzliche Gratulation an alle, die für diesen herausragenden Erfolg gearbeitet haben!

Ergebnisse Masters
Website Uhrturmtrophy

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.

COVID-19

Offener Brief an zwei Millionen Vereinsmitglieder

Sport Austria hat einen ersten Teilerfolg in Bezug auf finanzielle Hilfsmittel für den Sport erreicht: Sport- und Finanzminister verkündeten ein Hilfspaket von 700 Millionen Euro für die Gesamtheit der gemeinnützigen Organisationen.