Verbands-Info

Rollstuhltennis – Staatsmeisterschaft – Mannschaft

3. Platz für das Team Steiermark I

22 Teilnehmer (insgesamt 9 Mannschaften) kämpften in diesem Jahr bei herrlichem Wetter auf der Tennisanlage im Warmbad Villach um den Staatsmeistertitel in der Rollstuhltennis – Mannschaft.
Nachdem in diesem Sommer mit extrem schlechtem Wetter kaum im Freien gespielt werden konnte, wurden die österr. Rollstuhltennisspieler an diesem Wochenende voll entschädigt.

Das Team Steiermark I (Staatsmeister im Vorjahr) mit Dan Kleckner (Nr. 1), Harald Pfundner (Nr. 2) und Thomas Mossier (Nr. 3) mit Mannschaftsführer Mag. Michael Wöhrer, in diesem Jahr an Nr. 2 gesetzt, musste sich leider im Semifinale im entscheidenden Doppel gegen das Team Kärnten I im dritten Satz geschlagen geben.

Damit war die Chance auf die Verteidigung des Staatsmeistertitels leider auch dahin. Dabei sah es am Anfang noch ganz gut aus.
Pfundner spielte das erste Einzel (Nr. 2 gegen Nr. 2) gegen Pellosch aus Kärnten, verlor zwar den 1. Satz mit 0:6, fand aber dann wieder zu seiner Spielstärkeund konnte die weiteren Sätze mit 6:2 und 6:2 gewinnen.

Damit war zwar der erste Schritt getan, jedoch verlor Kleckner das zweite Einzel gegen den zu
favorisierenden Kärntner Karl Stefan ganz klar. Damit musste die Entscheidung im (zu erwartenden) Doppel fallen.
Leider war der spielerisch stärkere Thomas Mossier an diesem Tag beruflich verhindert und konnte somit das Doppel nicht spielen, Kleckner und Pfundner mussten also dieses Entscheidungsspiel bestreiten.
Mit gutem Start konnte der erste Satz gewonnen werden, leider wurden vom zweiten Satz weg die Kärntner von Spiel zu Spiel stärker und konnten das Entscheidungsdoppel dann doch im dritten Satz gewinnen und sich somit den Platz im Finale sichern.
Das Finale war dann aber eine relativ eindeutige Sache für das Team Niederösterreich mit Josef Riegler und Nico Langmann.
Langmann, Österreichs 17-Jähriges Nachwuchstalent und große Hoffnung für die Zukunft, konnte das erste Einzel gegen Pellosch in 3 Sätzen gewinnen und Josef Riegler, der sich schon im August den Einzel – Staatsmeistertitel geholt hat, bezwang Stefan auch hier wieder in 2 Sätzen.

Im Spiel um Platz 3 gegen Tirol (mit Österreichs Nr. 1, Martin Legner) ging das Team Steiermark dann wieder in stärkster Besetzung an den Start.
Mossier siegte gegen Schweiger ganz glatt in 2 Sätzen, Kleckner verlor abermals sein Einzel.
In diesem Entscheidungsdoppel stellte Steiermark dann das stärkere Doppel mit Pfundner und Mossier.
In einem hochklassigen Spiel konnten Pfundner und Mossier diese entscheidende Doppel in 2 Sätzen gewinnen.
Somit blieb am Ende der 3. Platz für Steiermark I, das zweite Team aus der Steiermark belegte den 5. Platz.

Wir gratulieren allen Spielern recht herzlich.

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.