Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Schretter in Bulgarien im Viertelfinale out

Johannes Schretter schaffte es beim U18 ITF Junior Circuit in Bulgarien bis ins Viertelfinale. Dort war dann allerdings Endstation. (Foto: Langusch)

Auf der Anlage des TC Lokomotiv in Plovdiv konnte sich der StTV Athlet aus der Qualifikation in den Hauptbewerb spielen und hat nun auch dort schon zwei Runden gewonnen. "Nach einer guten Leistung in der Qualifikation habe ich in der ersten Hauptrunde den auf acht gesetzten Schweden, Erik Moberg, mit 6:3 und 6:4 ausschalten können. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden!", teilte der Steirer schmunzelnd in die Heimat mit. Und als Draufgabe setzte sich Jojo dann auch gleich in der zweiten Hauptrunde mit 7:5 und 6:0 gegen Dimitar Ristovski (MKD) durch und traf damit im Viertelfinale auf den topgesetzten Bulgaren Andreas Neykov (ITF 226). Der war dann - immerhin fast 800 Plätze vor ihm im Ranking - aber doch noch eine Nummer zu groß und so musste sich der Steirer dann doch relativ glatt mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben.

Schretter war der einzige Österreicher im Hauptbewerb. In der Quali waren ja auch noch die beiden Steirer Matthias Hirschmann (Schretter blieb gegen ihn siegreich, er war bereits in der zweiten Qualirunde auf seinen Kollegen aus dem StTV Leistungszentrum getroffen) und Michi Eibl (derzeit im Leistungszentrum Südstadt, Aus in der ersten Qualirunde) am Start.

weitere Turnierinfos unter: www.bgtennis.bg

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

COVID-19Verbands-Info

STTV-Generalversammlung

Aufgrund der Covid-19 Situation wird die STTV-Generalversammlung frühestens im Sommer stattfinden.