Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Steirer gewinnt in Kärnten!

Andy Kopp (ASKÖ Weiz; Kapitän der Landesliga A Mannschaft) gewann letztes Wochenende das 10. Pfingstturnier in Feldkirchen. (TC Kräuter). Dies war ein ÖTV Turnier der Kategorie VI. (Foto: Verena Kräuter, Sieger Andy, Turnierleiter Siegfried Kräuter und Finalist Daniel Kräuter)

Kopp (aktuell Nr. 81 ÖTV) war bei diesem Turnier auf Position 4 gesetzt. Zu Beginn hatte der Weizer ein Freilos, danach steigerte er sich von Match zu Match und gewann sensationell dieses Turnier! Es war sein 1. Turniersieg auf der ÖTV Tour!!!

Kopp spielte Tennis auf hohem Niveau und bot eine starke Leistung gegen sehr starke Gegner.
Für den Sieg gab es Preisgeld und Punkte für die Rangliste, in der er sich nun weiter verbessern wird.
Vor diesem Turnier war Kopp bereits einmal in einem Finale und ca. 10x in einem Halbfinale! (3x Steirische Landesmeisterschaften)
 
Der Weg zum Turniersieg:
 
1.Runde: Freilos

Achtelfinale: Marc Lugitsch (Gratkorn) - 6:0 6:2

Viertelfinale: Nicola Milovanovic (Kärnten; ÖTV Nummer 142; beim Turnier auf Position 5 gesetzt) - 6:3 3:6 6:3

Halbfinale: Matthias Hirschmann (Gratkorn; ÖTV Nummer 61; beim Turnier auf Position 2 gesetzt) - 6:4 6:3

Finale: Daniel Kräuter (Kärnten; ÖTV Nummer 165; beim Turnier auf Position 6 gesetzt) - 6:3 6:1
 
Andy Kopp spielt seit 15 Jahren auf der ÖTV Tour und nun hat er es endlich geschafft. Es war immer ein großes Ziel so ein Turnier zu gewinnen, das Gefühl ist natürlich jetzt sehr gut.
Das Turnier war gut besetzt und Kopp machte sich keinen Druck. Um so ein Turnier zu gewinnen muss einfach alles zusammenpassen.
Die Nr.1 vom Turnier hat früh verloren, somit war der Favorit schon mal ausgeschieden. (Schretter gewann gegen Telawetz)
Im Finale spielte Kopp unglaubliches Tennis und gewann gegen Daniel Kräuter, der zuvor Andi Schadler (Gratkorn) und Jojo Schretter (GAK) besiegte, klar in 2 Sätzen.

Die harte Arbeit und das gezielte Training hat sich somit ausgezahlt. Die Routine, die Fitness, die Motivation und der Ehrgeiz sind das Geheimniss von so einem Erfolg. Die einen gewinnen mit 18, die anderen mit 25 und der Weizer eben mit 32.

Für jeden Sportler ist es eben eine große Freude Ziele zu erreichen und Erfolge zu erzielen.

Top Themen der Redaktion

Strukturelle Änderungen im STTV

Dr.Stefan Pramberger leitet das neu geschaffene "STTV-Breitensportreferat" und Alexander Freitag folgt ihm als neuer Turnierreferent.

Turniere

Die Meister stehen fest!

Die Steirischen Jugend-Hallenmeisterschaften 2021 gingen vom 7.-10. Oktober in Fürstenfeld über die Bühne.