Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Steirer in Bad Gastein erfolgreich!

Bei den Österreichischen Meisterschaften der Clubmeister, die vom 17. - 20. Juli 2008 in Bad Gastein ausgetragen wurden, konnten sich Steirer erfolgreich durchsetzen. Im Bild: Die beiden Österreichischen Clubmeister Roman Bohnstingl (l.) und Andreas Kopp (r.) mit Organisator Manfred Schmöller (m.)

Im Rahmen des WTA Damenturniers in Bad Gastein fanden heuer zum zweiten Mal die Österreichischen Clubmeister-Meisterschaften statt. ÖTV Breitensport Referent Manfred Schmöller war Turnierleiter und Organisator dieses einmaligen Tennisevents. Über 100 begeisterte Tennisspieler waren bei diesem Finalturnier, das unter dem Motto "Hobbyspieler trifft Weltklassetennis" stand am Start. Der ÖTV und WTA Turnierdirektorin Sandra Reichel freuten sich über die zahlreichen Teilnehmer.

Gespielt wurde in 7 Spielstärkekategorien, zuerst Gruppenspiele und dann die Finalspiele um den Titel.

Das Teilnehmerpackage konnte sich sehen lassen:
Playersparty in der Felsentherme Gastein mit "Mondscheiner Konzert",
Eintritt für Therme und Seilbahn,
4 Sterne Spielerhotel,
WTA Turnier Akreditierung und
Eintritte für das Turnier, Essen und Getränke für die Spieler usw.

Spielberechtigt für die Österreichischen Meisterschaften waren alle Sieger der einzelnen Bundesländer. Zuerst musste man natürlich Clubmeister im Verein werden!

Die einzelnen Bundesländer veranstalteten heuer im Winter die jeweiligen Turniere. Der steirische Clubmeister wurde in Graz ermittelt, wobei der erste Termin für das Turnier - im Rahmen der StTV Generalversammlung ja wegen einem Unwetterschaden an der Tennishalle kurzfristig hatte abgesagt werden müssen. Bei den Österreichischen Meisterschaften spielten dann alle Bundesländer um den Titel.

Andreas Kopp vom ASKÖ TV Sparkasse Weiz erhielt vom ÖTV eine Wildcard für dieses Turnier, da es einige Absagen gegeben hatte und somit Plätze frei waren. Kopp war zwar bei den Steirischen Meisterschaften angemeldet, konnte aber wegen der Terminverschiebung nicht teilnehmen!

Kopp spielte im Bewerb Herren 1 und war dort auf Platz 1 gesetzt. (Herren 1 - ab Landesliga B aufwärts). Er gewann seine beiden Gruppenspiele relativ klar in 2 Sätzen und qualifizierte sich somit für das Halbfinale. Dort setzte sich der Spieler des ASKÖ Weiz gegen den Wiener Christian Posch mit 6:3 6:4 durch und zog ins Finale ein.

Im Endspiel traf Kopp auf den Niederösterreicher Oliver Aschauer der seine Gruppenspiele und auch das Halbfinale jeweils in 3 Sätzen gewonnen hatte und damit etwas überraschend ins Finale gekommen war.

Vor zahlreichen Zuschauern erwischte Kopp einen schlechten Start und lag nach 30 Minuten bereits mit 2:6 2:3 gegen den Linkshänder zurück. Der Steirer schaffte das Rebreak zum 3:3 und übernahm abdiesem Zeitpunkt das Kommando.

Satz 2 ging mit 6:4 an Kopp. Der 3. Satz wurde im Champions Tiebreak bis 10 Punkte gespielt. Dort erwischte er einen guten Start und gab die Führung nicht mehr aus der Hand.

Kopp gewann das Match mit 2:6 6:4 10/7 und wurde somit Österreischer Meister der Clubmeister im Herren 1 Bewerb!

Im Herren 2 Bewerb gab es ebenfalls einen Steirischen Sieger: Roman Bohnstingl vom TC Feldbach gewann alle Spiele in 2 Sätzen und wurde damit ebenfalls Österreichischer Meister!

Die Sieger der 7 Kategorien wurden anschliessend auf dem Center Court im Zuge der WTA Siegerehrung geehrt.

"Es war ein tolles Turnier und ein perfekter Turniersieg! Meine Gegner waren stark und nach dem Halbfinale dachte ich, dass ich nun den Sieg in der Tasche habe. Doch Finalgegner Oliver Aschauer war ein sehr unangenehmer Gegner (Linkshänder) und dominierte den ersten Satz. Erst ab dem 3:3 im 2. Satz kam ich zurück ins Match. Das Turnier wurde vom ÖTV bestens organisiert, ich habe selten so ein Turnier mit solchen Highlights erlebt. Die Siegerehrung auf dem Center Court war ein tolles Erlebnis! Da läuft es einem schon kalt über den Rücken, wenn über 1000 Leute klatschen und applaudieren, die ORF Kameras auf einen gerichtet sind und 15 Fotografen Fotos machen. Ich bin Stolz auf diesen Sieg, diese Reise hat sich ausgezahlt, Österreichischer Meister wird man ja auch nicht alle Tage", meinte Kopp erleichtert nach dem Sieg.

Weitere Infos zum Turnier gibt es unter: Österreichischer Clubmeister

Top Themen der Redaktion

STTV Mannschaftsmeisterschaften

Die Mannschaftsmeisterschaften biegen bereits in die Zielgerade ein! Somit stehen in vielen Senioren-Klassen die Meister bereits fest!

International

Misolic triumphiert

Selbst die Wetterkapriolen konnten ihm nichts anhaben: Der 19-jährige Steirer Filip Misolic gewann das Event in Tirol.