Zum Inhalt springen

RollstuhltennisTurniere

Steirische Erfolge bei der 2. Station der Wheelchair Tennis Tour Austria

Wolfdietrich Fritz sicherte sich den 2. Platz im Einzel, Gerhard Schuster konnte im Doppel triumphieren.

v.li.: Gerhard Schuster + Maximilian Taucher, Wolfdietrich Fritz und Martin Hörz-Weber

Bei der 2. Station der Wheelchair Tennis Tour Austria (WTTA), eine im letzten Jahr ins Leben gerufene Turnierserie für Rollstuhltennisspieler*innen, war die Steiermark wieder stark und erfolgreich vertreten. Mit vier von neun Teilnehmern stellten sie knapp die Hälfte des Teilnehmerfeldes in der Südstadt, drei der vier Halbfinalisten kamen aus der Steiermark.

Im Einzel sorgte der steirische Newcomer Martin Hörz-Weber für eine Überraschung, indem er Mitfavoritin Tina Pesendorfer mit 6:4 und 6:1 besiegen und ins Halbfinale einziehen konnte. In diesem unterlag er schließlich seinem Vereinskollegen Wolfdietrich Fritz vom 1. Steirischen Rollstuhltennisclub klar mit 6:1 und 6:2. Im zweiten Halbfinale musste sich der steirische Athlet Gerhard Schuster der Vorarlberger Nachwuchshoffnung Maximilian Taucher knapp geschlagen geben. Er gewann zwar den ersten Satz noch im Tiebreak, verlor dann jedoch mit 2:6 und 3:10 im Match-Tiebreak. Im Finale lief es zu Beginn leider nicht wie geplant für Wolfdietrich Fritz und er musste den ersten Satz mit 1:6 abgeben. Er kam zwar im zweiten Satz besser ins Spiel und auch ins Tiebreak, verlor dieses aber mit 3:7. Somit konnte sich Maximilian Taucher für die letztjährige Niederlage beim WTTA-Stopp in Leibnitz revanchieren.

Im Doppel ließen Schuster und sein im Einzel siegreicher Partner Taucher den anderen Paarungen keine Chance und holten sich den Titel ohne Satzverlust. Im Halbfinale konnten sie die rein steirische Paarung Fritz und Hörz-Weber mit 6:3 und 6:4 bezwingen, im Finale den Clubkollegen Günther Koch und seinen Partner Dennis Wliszczack (NÖTV) mit 6:2 6:2. Somit konnte Gerhard Schuster nach dem eben errungenen Landesmeistertitel im Doppel einen weiteren Titel einfahren.

Der Steirische Tennisverband gratuliert den erfolgreichen Athleten und wünscht alles Gute für die kommenden beiden WTTA-Bewerbe in Salzburg und Bad Ischl. Die Ergebnisse im Detail: https://www.oetv.at/turniere/kalender/detail/t/172064.html

Top Themen der Redaktion