Verbands-Info

Steirische Jugend Meisterschaften in Judenburg!

Steirische Jugend ermittelte ihre Meister 2015.


Am letzten Wochenende wurden beim TC Judenburg die Steirischen Jugend Meisterschaften u12/u14/u16 ausgetragen. In bewährter Manier organisierte das Team rund um den Sportlichen Leiter des TC Judenburg Sepp Simbürger und Oberschiedsrichter Heinz Bergner ein tolles Turnierwochenende für den steirischen Tennisnachwuchs.

Bei tropischer Hitze kämpften die besten steirischen NachwuchsspielerInnen um die begehrten steirischen Landesmeistertitel in den Altersklassen u12 bis u16.

In allen Bewerben haben sich jene SpielerInnen durchgesetzt, die, unabhängig von ihrer Vereinszugehörigkeit, im Rahmen des Landesleistungszentrums vom Trainerteam des STTV oder von STTV Partnertrainern betreut werden.

STTV Präsidentin Barbara Muhr war am gesamten Finaltag dabei und von der Entwicklung und den aktuell gezeigten Leistungen begeistert.

Die neuen Steirischen MeisterInnen:


U 12 Burschen: Jan Kobierski vs. Sebastian Sorger (beide TC VB Jugendparadies) 7/6(9) 6/2

U 14 Mädchen: Elena Karner (TC Judenburg) vs. Janine Posch (TC Wolfsberg)  6/0 6/0

U 14 Burschen: Morris Kipcak (GAK Tennis) vs. Bastian Isci (TC Sport Aktiv Judenburg) 6/2 6/3

U 16 Mädchen: Elisabeth Kölbl (SV Leibnitz) vs. Anna Derler (ASKÖ TV Siemens Weiz) 6/1 6/1

U 16 Burschen: Fabian Kerkletz  (GAK Tennis) vs. Lukas Seidler (TC Weiz Raiffeisen) 7/5 6/1

U12 Doppel: Jan Kobierski  / Simon Kordasch  (beide TC VB Jugendparadies)

U14 Doppel: Emil Pristauz (UWK Graz) / Bastian Isci (TC Sport Aktiv Judenburg)

Alle Ergebnisse

Top Themen der Redaktion

Freitag, 24.11.2017

Sebastian Ofner trainierte im STTV RLZ Hochsteiermark

Das steirische Tennisaushängeschild Sebastian Ofner besuchte seinen Stammverein ESV Bruck, wo er am Standort des Regionalen Leistungszentrums Hochsteiermark des STTV einen Nachmittag lang mit dem Tennisnachwuchs trainierte.

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!