Zum Inhalt springen

Turniere

Steirische Landesmeisterschaften

Die Special Olympics zeigten erneut tolle Leistungen und die AK-Titelverteidigerin ist aus dem Rennen.

Tolle Stimmung bei allen Teilnehmern

Special Olympics zeigten tolle Leistungen

Nach der Premiere 2019 in Bruck an der Mur, waren die Special Olympics bei den Landesmeisterschaften erneut am Start und zeigten erneut vollen Einsatz, Freude am Sport und großartige Leistungen.

Philipp Stiefmann kürte sich zum frisch gebackenene Landesmeister. Die Plätzte 2 und 3 schnappten sich Gernot Weber und Sascha Rössl! 

Titelverteidigerin Peckl bereits augeschieden

Jasmin Buchta (Grazer Park Club) stoppte in einem hochklassigen Match ihre Vereinskollegin Kerstin Peckl und nahm ihr so die Chance auf den nächsten Titelgewinn. Buchta trifft im Halbfinale nun auf Nikola Kollaritsch (UTV Mus-Max Groß St.Florian). Im 2. Halbfinale duellieren sich Nina Schwarzenberger (UTC Wildon) und Kristina Zartl (KSV Böhler-Edelstahl).

Topgesetzter Kaufmann nach Kampf im Halbfinale

Hans Peter Kaufmann, der erst vor wenigen Tagen seine ersten ATP Punkte in Vogau hamsterte, musste gegen den toll aufspielenden Jonas Kolonovics (KSV Böhler-Edelstahl) über die volle Distanz, hatte aber beim 6/7 6/0 6/2 das bessere Ende für sich. Fabian Gruber (TC Volksbank Bad Aussee ) und Sebastian Sorger (UTC Wildon) feierten klare Siege. Lukas Klampfl (UTC Riegersburg) profitierte von der Aufgabe von Emil Pristauz (TK Gratkorn) und trifft im Halbfinale auf den mehrmaligen Landesmeister Gruber.

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

Verbands-Info

Ehre, wem ehre gebührt

STTV-Präsidentin Barbara Muhr überreichte Ehrenzeichen an Erwin Chum (TC Wagna) und an Karl und Josef Krenn (UTC Allerheiligen)