Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Steirische Mannschaftsmeister 2008 stehen fest!

Die Mannschaftsmeisterschaft der Allgemeinen Klasse wurde am 28. Juni 2008 mit der letzten Runde abgeschlossen und die Steirischen Mannschaftsmeister bei den Damen und Herren stehen nun fest.

 

Bei den Herren konnte sich der TC Gleisdorf im letzten Spiel gegen den TK Gratkorn mit 6:3 durchsetzen. StTV Präsident Dr. Hannes Zischka überreichte den überglücklichen Gleisdorfern, die in diesem Spiel übrigens auf Alexander Peya, der ja noch in Wimbledon im Einsatz war, hatten verzichten müssen, die Meistermedaillen.

Bei den Damen konnte sich das Team des ASV Hypobank Vorarlberg Graz gegen GAK Tennis 2 auf der Anlage des GAK mit 4:3 durchsetzen und den Meistertitel sichern. Beide Teams waren ja bis zu dieser letzten alles entscheidenden Begegnung ungeschlagen geblieben und die ASV-lerinnnen hatten das bessere Ende für sich. StTV Referent Dr. Stefan Pramberger überreichte den beiden Teams im Anschluss an die Begegnung die Medaillen.

Die Meisterteams spielen nun Ende August bzw. Anfang September um den Aufstieg in die Staatsliga.

Im Bild: TC Gleisdorf - Steirischer Meister bei den Herren hockend von links, Christian Magg, Patrick Schmölzer, Ronni Schmidt, stehend von links, StTV Präsident Hannes Zischka Herbert Jerich, Christopher Prutsch, Gerhard Tschakert, Mathias Absenger

In den übrigen Begegnungen gewannen die Herren vom ASKÖ TV Spk. Weiz auswärts gegen den GPC locker mit 9:0. ASKÖ Weiz ging mit voller Besetzung in diese letzte Match, beim GPC fehlten bereits einige Spieler und daher war diese Aufgabe für die Weizer an diesem Tag eine leichte. Weiz war haushoher Favorit und konnte die Erwartungen auch erfüllen. Alle Spiele wurden klar in 2 Sätzen gewonnen.
Florian Treschnitzer gewann nach starker Leistung gegen Gernot Wagner mit 6:0 und 6:3. Thomas Ludersdorfer hatte teilweise sehr enge Games, gewann aber trotzdem klar gegen Helmut Reisner mit 6:2, 6:2.
Markus Golob reichte eine lockere Vorstellung gegen Fabian Niess für ein 6:2, 6:3. Rekordverdächtig waren die Spiele 5 und 6.
Nach 50 Minuten beendete Anton Mautner sein Match gegen Ersatzmann Julian Heresch mit 6:1, 6:1. Noch schneller war Andreas Kopp, er benötigte nur 40 Minuten gegen Manfred Bauer und gewann locker mit 6:1 und 6:0.
Im Spitzenspiel gewann Marko Vukelic gegen Christian Gesek mit 6:2, 6:2.
Auch die Doppel waren eine klare Sache für die Weizer. Somit gab es einen gemütlichen Saisonausklang für Andy Kopp und seine Mannschaft.

In Hartberg verlor der TSV Hartberg gegen ATV Top Dancing Gabriel Irdning 2:7 und der GAK konnte sich gegen den Voitsberger Tennisclub mit 8:1 durchsetzen.

Bei den Damen gelang in der letzten Runde der Landesliga A dem ESV Tennis-Fischer Bruck/Mur ein 6:1 gegen WSV Liezen, der TC Gsöls Kirchberg unterlag dem SV Leibnitz knapp mit 3:4 und der TC Weiz Raiffeisen musste sich dem UWK Graz mit 2:5 geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

Turniere

Premiere der Mürztal Series

Die Mürztal Series – die neue Tennisturnierserie in der Obersteiermark – hat ihre ersten Sieger.