Zum Inhalt springen

RollstuhltennisTurniere

Steirische Rollstuhltennis-Festspiele in der Südstadt

Finalspiele bei WTTA rein in steirischer Hand, Hörz-Weber holt sich das Double.

Doppelfinalisten (v.li.: Peter Tackner, Wolfdietrich Fritz, Günther Koch, Martin Hörz-Weber)

Am 24. und 25. September fand in der Südstadt der letzte von vier Bewerben der Wheelchair Tennis Tour Austria (WTTA) statt, einer nationalen Turnierserie für Rollstuhltennisspieler:innen. Aus steirischer Sicht lief es überaus erfreulich, so erreichten alle fünf Teilnehmer die Finalspiele.

Im Einzel standen sich Martin Hörz-Weber und Gerhard Schuster im Finale gegenüber, welches Martin Hörz-Weber mit 6:2 und 6:2 zu seinen Gunsten entschied. Beide konnten auf dem Weg zum Endspiel die steirischen Mitstreiter Günther Koch (Semifinale) sowie Wolfdietrich Fritz und Peter Tackner (Viertelfinale) besiegen.

Auch im Doppel kam es zu einem rein steirischen Endspiel zwischen Hörz-Weber/Koch gegen Fritz/Tackner. In einer spannenden und ausgeglichenen Partie konnten sich schlussendlich Hörz-Weber und Koch mit 6:7, 6:3 und 10:5 im Match-Tiebreak durchsetzen. Damit machte Hörz-Weber das Double perfekt und krönte sich mit einer tollen Leistung sowohl im Einzel als auch im Doppel mit dem Titel.

In der Gesamtwertung erreichten die steirischen Athleten die Plätze 2, 3 und 4, knapp hinter dem WTTA-Gesamtsieger und aufstrebendem Nachwuchstalent Maximilian Taucher aus Vorarlberg.

Der steirische Tennisverband gratuliert sehr herzlich zu diesen erfolgreichen Leistungen.

Finalisten Gerhard Schuster und Martin Hörz-Weber

Top Themen der Redaktion

Presseinformation

Mit der Volksschul- und Patenschaftsaktion zündet der STTV zwei neue Projekte zur nachhaltigen Nachwuchsförderung.

Mannschaftsmeisterschaften 2023

Während die 21. Wintermeisterschaft erfolgreich gestartet ist, sind die Vorbereitungen für die Sommermeisterschaft schon voll im Gange.