Turniere International

"Steirischer Panther" geht an Astra Sharma!

Die Australierin kämpfte wie eine Löwin für ihren Triumph beim Grazer ITF-Turnier!

©Styrian Ladies Open

Graz, 20. August 2017. – Die Siegerin der Styrian Ladies Open 2017 im Grazer Park Club heißt Astra Sharma! Die 21-jährige Australierin erwies sich am Schlusstag des mit 15.000 US-Dollar dotierten Damenturniers vor den Augen von STTV-Präsidentin Barbara Muhr als wahre Marathon-Frau. Sharma kämpfte in Summe 4:02 Stunden wie eine Löwin, um am Ende den Siegespreis in Empfang nehmen zu können. Dabei handelte es sich um eine Halskette mit dem „steirischen Panther“, dem weiß-grünen Wappentier, als Anhänger. Sharma, die sich im Verlauf des Turniers aufgrund ihres attraktiven Tennis in die Herzen des Grazer Publikums gespielt hatte, setzte sich in einem hochklassigen Endspiel in 2:04 Stunden gegen die Tschechin Vendula Zovincova mit 2:6, 6:3, 6:2 durch. Für ihren dritten ITF-Titel wurde die Nummer 690 der Weltrangliste mit einem Siegerscheck in Höhe von 2.352 US-Dollar sowie zwölf Punkten für das WTA-Ranking belohnt.

 

Bereits am Vormittag hatte Sharma ihren ganzen Kampfgeist in die Waagschale werfen müssen, um das am Samstag wegen anhaltender Regenfälle ausgefallene Semifinale gegen Magdalena Pantuckova (CZE/3) in 1:58 Stunden mit 6:3, 3:6, 6:2 zu gewinnen. Im Gegensatz dazu ging Zovincova mit einer Satzführung in ihre gestern unterbrochene Halbfinal-Begegnung gegen die Ungarin Anna Bondar und machte den Einzug ins Endspiel mit einem ungefährdeten 6:3, 6:2-Erfolg perfekt.

 

„Ich bin extrem müde und überglücklich zugleich. Ich habe heute zwei lange Matches gegen zwei starke Spielerinnen gewonnen, das gibt mir großen Auftrieb für die nächsten Turniere. Ich habe mich hier in Graz sehr wohlgefühlt, die Turnierverantwortlichen haben einen sensationellen Job gemacht. Dazu waren die Plätze in einem großartigen Zustand und sind meinem Spiel sehr entgegengekommen. Mir hat es hier so gut gefallen, dass ich im nächsten Jahr sicher wiederkommen werde“, versprach Sharma, die übrigens in jener Vanderbilt-Universität in Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) studiert, die auch der steirische Golf-Profi Matthias Schwab besucht hat. „Ich habe Matthias in Vanderbilt kennengelernt, er ist ein sehr netter Typ. Ich habe aber nicht gewusst, dass er hier aus der Gegend ist“, sagte Sharma.

 

Der Doppel-Titel ging an das ungarische Duo Anna Bondar und Reka-Luca Jani, das die slowakische Paarung Jana Jablonovska und Natalia Vajdova mit 6:4, 6:3 bezwang.

 

Pressebetreuung:
Mag. Karlheinz Wieser
Pressebetreuung Styrian Ladies Open
Mobil: +43 664 2100 310

---------------------------------------

Aufgrund der starken Regenfälle musste das Halbfinale der Styrian Ladies Open im Grazer Park Club zwischen Vendula Zovincova (CZE) und Anna Bondar (HUN) beim Stand von 6/3 unterbrochen werden und konnte auch später nicht fertiggespielt werden. Daher werden heute die Halbfinale ab 10 Uhr gespielt, das Finale des mit 15.000 Dollar dotierten Turniers steigt nicht vor 13 Uhr. Dann folgt noch das Doppel-Endspiel.

---------------------------------------

Graz, 18. August 2017. – Das Finalwochenende der mit 15.000 US-Dollar dotierten Styrian Ladies Open im Grazer Park Club geht ohne österreichische Beteiligung in Szene! Pia König, die letzte rot-weiß-rote Hoffnung im Einzelbewerb, war am Freitag im Viertelfinale gegen Vendula Zovincova chancenlos und unterlag der Tschechin in 58 Minuten mit 1:6, 1:6. Zovincova trifft in der Vorschlussrunde am Samstag auf die ungarische Qualifikantin Anna Bondar, die sich gegen die als Nummer zwei gesetzte Slowenin Nina Potocnik mit 4:6, 6:3, 6:1 durchsetzte.

Im zweiten Halbfinale treffen Astra Sharma und Magdalena Pantuckova aufeinander. Der australische Publikumsliebling Sharma kämpfte in einer hochklassigen Partie die topgesetzte Tschechin Gabriela Pantuckova mit 7:6 (7/2), 7:6 (7/2) nieder. Die jüngere Pantuckova-Schwester entschied einen 2:47 Stunden dauernden Viertelfinal-Marathon gegen ihre tschechische Landsfrau Aneta Kladivova mit 7:6 (7/4), 2:6, 7:5 für sich.

Hier gehts zu den Spielplänen und Raster des internationalen Damen Turnier:

 

www.styrian-ladies-open.at

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/women's-tournament/info.aspx

Mag. Karlheinz Wieser
Pressebetreuung Styrian Ladies Open
Mobil: +43 664 2100 310

--------------------------------------------------------

Graz, 17. August 2017.Pia König, Österreichs letzte Hoffnung im Einzelbewerb der mit 15.000 US-Dollar dotierten Styrian Ladies Open im Grazer Park Club, trifft am Freitag im Viertelfinale auf Vendula Zovincova. Die 20-jährige Tschechin setzte sich am Donnerstag in der Runde der letzten 16 gegen die als Nummer vier gesetzte Slowenin Manca Pislak in 1:47 Stunden mit 6:3, 7:5 durch. Mit demselben Resultat hatte König, die Nummer fünf des Turniers, bereits gestern die Qualifikantin Daniela Vukovic aus der Schweiz besiegt. Bisher gab es auf ITF-Ebene noch kein Aufeinandertreffen zwischen der 24-jährigen Niederösterreicherin mit aktueller Weltranglisten-Position 568 und Zovincova, die im WTA-Ranking auf Platz 749 zu finden ist.

 

Die topgesetzte Tschechin Gabriela Pantuckova musste in ihrer Achtelfinal-Partie gegen die Kroatin Lea Boskovic zwar einen Satz abgeben, ging nach einer Matchdauer von 2:07 Stunden aber letztlich doch als 6:1, 2:6, 6:2-Siegerin vom Platz. Viertelfinal-Gegnerin der 22-jährigen Pantuckova ist die Australierin Astra Sharma, die gegen die als Nummer sieben gesetzte Kroatin Iva Primorac mit 6:3, 6:3 die Oberhand behielt. Auch Gabrielas um vier Jahre jüngere Schwester Magdalena Pantuckova steht nach einem 6:4, 4:6, 6:2 über Ana Biskic (CRO) in der Runde der letzten acht, wo sie es mit ihrer tschechischen Landsfrau Aneta Kladivova zu tun bekommt, die Reka-Luca Jani (HUN) mit 6:4, 6:3 das Nachsehen gab.

Hier gehts zu den Spielplänen und Raster des internationalen Damen Turnier:

www.styrian-ladies-open.at

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/women's-tournament/info.aspx

------------------------------------------

Pia König ist bei den mit 15.000 US-Dollar dotierten Styrian Ladies Open im Grazer Park Club in das Viertelfinale eingezogen! Die als Nummer fünf gesetzte Niederösterreicherin bezwang in ihrer mehrmals wegen Regens unterbrochenen Zweitrundenpartie die Schweizer Qualifikantin Daniela Vukovic mit 6:3, 7:5. Im Viertelfinale bekommt es die 24-jährige König, die auch in der Vorwoche beim ITF-Turnier in Wien in der Runde der letzten Acht gestanden war, mit der Siegerin des Duells zwischen der als Nummer vier gereihten Slowenin Manca Pislak und der Tschechin Vendula Zovincova zu tun.

 

Neben dem Match der Österreicherin konnten am Mittwoch nur zwei weitere Partien beendet werden. Dabei setzte sich die Nummer zwei des Turniers, Nina Potocnik, gegen die US-Amerikanerin Frances Altick mit 2:6, 6:3, 6:0 durch. Detail am Rande: Diese Partie hatte um 13.00 Uhr begonnen, aufgrund der Regenunterbrechungen stand die Slowenin erst knapp nach 20.00 Uhr und damit mehr als sieben Stunden später als Siegerin fest! Potocnik trifft im Viertelfinale auf die ungarische Qualifikantin Anna Bondar, die gegen das US-Girl Josie Kuhlman mit 6:3, 7:5 die Oberhand behielt.

Hier gehts zu den Spielplänen und Raster des internationalen Damen Turnier:

www.styrian-ladies-open.at

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/women's-tournament/info.aspx

 

Mag. Karlheinz Wieser
Pressebetreuung Styrian Ladies Open
Mobil: +43 664 2100 310

---------------------------------------------------------------------------

Graz, 15. August 2017. – Prachtwetter herrschte am heutigen zweiten Spieltag des Hauptbewerbes bei den mit 15.000 US-Dollar dotierten Styrian Ladies Open am Grazer Park Club – was das sportliche Abschneiden der heimischen Tennisdamen betraf, zogen jedoch dunkle Wolken auf! Für alle vier Österreicherinnen, die am Dienstag in ihren Erstrundenmatches im Einsatz gewesen waren, setzte es Niederlagen. Dabei gelang der 17-jährigen Qualifikantin Lisa-Marie Lausecker beim 6:4, 1:6, 2:6 gegen die als Nummer vier gesetzte Slowenin Manca Pislak der einzige Satzgewinn.

Die 16-jährige Salzburgerin Arabella Koller ließ gegen die slowenische Nummer zwei des Turniers, Nina Potocnik, phasenweise ihr Talent aufblitzen, am Ende musste sich die regierende Staatsmeisterin aber mit 2:6, 3:6 geschlagen geben. Noch deutlicher fiel die Niederlage der Steirerin Jasmin Buchta aus, die gegen die Tschechin Vendula Zovincova mit 0:6, 2:6 den Kürzeren zog. Pech hatte die als Nummer acht gesetzte Wienerin Marlies Szupper, die bei einer 5:2-Führung im ersten Satz gegen die Ungarin Reka-Luca Jani wegen einer Verletzung der rechten Schulter aufgeben musste.

Damit hält im Achtelfinale nur noch Pia König die rot-weiß-rote Fahne hoch! Die als Nummer fünf gereihte Niederösterreicherin besiegte am Montag in ihrem Auftaktmatch die Slowakin Natalia Vajdova mit 7:6 (8/6), 6:3. König bekommt es nun am Mittwoch ab 13.00 Uhr in der Runde der letzten 16 mit der Schweizerin Daniela Vukovic zu tun, die im Duell zweier Qualifikantinnen gegen die Schwedin Katerina Filip mit 6:1, 6:3 die Oberhand behielt. Auch die topgesetzte Tschechin Gabriela Pantuckova (Foto oben) ist nach einem 7:5, 6:2-Erfolg in einer sehenswerten Partie gegen ihre Landsfrau Tereza Prochazkova eine Runde weiter.

Hier gehts zu den Spielplänen und Raster des internationalen Damen Turnier:

www.styrian-ladies-open.at

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/women's-tournament/info.aspx

 

Mag. Karlheinz Wieser
Pressebetreuung Styrian Ladies Open
Mobil: +43 664 2100 310

----------------------------------------------------------------------------------------

Presseaussendung:13.08.2017

Am Dienstag greifen vier weitere Österreicherinnen in das Einzel-Geschehen am Park Club ein. Die als Nummer acht gereihte Wienerin Marlies Szupper bekommt es in ihrem „Erstrunder“ mit der Ungarin Reka-Luca Jani zu tun. Die steirische Lokalmatadorin Jasmin Buchta fordert die Tschechin Vendula Zovincova heraus. Schwere Auftaktlose haben die beiden Youngsters Arabella Koller und Lisa-Marie Lausecker gezogen. Die erst 16-jährige Koller, die sich Ende Juni in Oberpullendorf den Staatsmeistertitel gesichert hat und ebenso wie Buchta von Turnierdirektorin Mahira Hafizovic eine Wildcard für das Hauptfeld erhalten hat, steht der als Nummer zwei gesetzten Slowenin Nina Potocnik gegenüber. Die 17-jährige Lausecker, die sich erfolgreich durch die Qualifikation gekämpft hat, duelliert sich mit Manca Pislak mit der Nummer vier des Turniers.

 

Vorjahresfinalistin Nicole Rottmann fehlt in diesem Jahr bei ihrem Heimturnier – die 28-jährige Leibnitzerin muss wegen einer Verletzung im Lendenwirbelbereich auf ein Antreten verzichten.

 

Hier gehts zu den Spielplänen und Raster des internationalen Damen Turnier:

www.styrian-ladies-open.at

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/women's-tournament/info.aspx

 

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Karlheinz Wieser
Pressebetreuung Styrian Ladies Open
Mobil: +43 664 2100 310

Top Themen der Redaktion

Freitag, 24.11.2017

Sebastian Ofner trainierte im STTV RLZ Hochsteiermark

Das steirische Tennisaushängeschild Sebastian Ofner besuchte seinen Stammverein ESV Bruck, wo er am Standort des Regionalen Leistungszentrums Hochsteiermark des STTV einen Nachmittag lang mit dem Tennisnachwuchs trainierte.

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!