Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Stellungnahme des ÖTV ...

... zu den kürzlich erschienenen NEWS-Artikeln gegen ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb: Prüfung durch Kommission ergibt zweifelsfrei, dass Anschuldigungen in keinster Weise zutreffen. Der ÖTV spricht Präsident Ronnie Leitgeb sein volles Vertrauen aus.

Im Hinblick auf die kürzlich erschienen News-Artikel nimmt der Österreichische Tennisverband (ÖTV) gemeinsam mit den Landespräsidenten und dem Disziplinarreferat wie folgt Stellung:

„Die in den beiden Artikeln dargestellten Anschuldigungen von Dr. Helmut Dorn wurden bereits Ende November 2012 an die Landespräsidenten herangetragen und gründlich durch die Landespräsidenten im Rahmen einer Präsidentenkonferenz geprüft und inhaltlich als nicht zutreffend vollends verworfen. Im Anschluss daran wurde ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb das volle Vertrauen ausgesprochen. Nach neuerlichem Aufkommen der gleichen Vorwürfe vor einigen Wochen hat auch das Präsidium des ÖTV diese geprüft, die Anschuldigungen ebenfalls verworfen und das Gespräch mit dem nicht mehr dem ÖTV angehörigen Protagonisten gesucht. Nach Erscheinen der erwähnten Artikel mit den wiederum gleichen Vorwürfen haben das Präsidium und die Landespräsidenten – als neuerliches Zeichen des Goodwill – eine freiwillige Kommission eingesetzt, die sich sehr detailliert unter Vorlage sämtlicher Unterlagen wieder und nunmehr zum dritten Mal sorgfältig mit den Vorwürfen auseinandergesetzt hat und mit Beschluss vom 30. April 2013 einstimmig und zweifelsfrei zu folgendem Ergebnis kommt:

ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb hat zu keinem Zeitpunkt weder gegen die Satzung, die Geschäftsordnung noch gegen sonstige Bestimmungen verstoßen. Außerdem ist die Kommission persönlich enttäuscht über das Vorgehen eines einzelnen ehemaligen Funktionärs.

Das ÖTV-Präsidium, die Landespräsidenten und das Disziplinarreferat machen noch einmal unmissverständlich klar, dass Präsident Ronnie Leitgeb deren vollstes Vertrauen besitzt und sie geschlossen hinter ihm stehen. Der gesamte ÖTV distanziert sich vom offensichtlich persönlich motivierten Vorgehen des ehemaligen Mitgliedes Dr. Dorn und appelliert an ihn, künftig derartige falsche Anschuldigungen, die dem heimischen Tennissport als Ganzes geschadet haben, zu unterlassen. Möge künftig wieder ausschließlich der Sport im Vordergrund stehen.“

ÖTV-Präsidium, Landespräsidenten, Disziplinarreferat

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Wirtschaftsprüfungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

COVID-19

Tennis im Freien

Aufgrund des schönen Wetters sind einige Tennisanlagen bereits bespielbar und auch gut gebucht. Was ist erlaubt, was nicht?

LigaVerbands-Info

STTV-Mannschaftsmeisterschaften 2021

1.280 Mannschaften aus 220 Vereinen sorgen erneut für ein Rekordnennergebnis! Die provisorischen Gruppeneinteilungen sind bereits online!