Zum Inhalt springen

Turniere

STTV-Styrian Grand Slam

GAK-Talent Moritz Kreuzer triumphiert in Eggersdorf – Stefanie Ramsauer siegt sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Schwester Carina Graz

Herren-Einzel-Sieger Moritz Kreuzer ©UTC Eggersdorf

Hochbetrieb herrschte auf der zweiten Station des STTV-Styrian Grand Slams auf der Anlage des UTC Eggersdorf, waren doch nicht weniger als 230 Nennungen bei Turnierleiter Martin Schwarzl eingelangt.

Die Entscheidungen in den insgesamt 14 Bewerben waren von vielen engen Matches geprägt. So rang das 17-jährige GAK-Talent Moritz Kreuzer im Endspiel des Herren-Einzels Max Dobrowolny (TC Graz Waltendorf) in einem packenden Schlagabtausch mit 6:4, 4:6 und 10-7 im entscheidenden Match-Tiebreak in die Knie. „Der Erfolg von Moritz Kreuzer ist auch deshalb bemerkenswert, da er während des Turniers gesundheitlich nicht immer voll auf der Höhe war. Er hat sich aber trotzdem durchgekämpft und ist mit dem Turniersieg belohnt worden“, betonte Martin Schwarzl.

Auch das Finale des Herren-Einzel-Kombi-Bewerbs, in dem Spieler der Allgemeinen Klasse ab einer ITN-Spielstärke von 5,0 und Senioren 45+ ab ITN 4,5 teilnahmeberechtigt sind, war hart umkämpft. Am Ende setzte sich Daniel Ostermann (UTC Passail) gegen Hannes Glückshofer (TC St. Ruprecht/Raab) mit 6:3, 7:5 durch. Im Herren-45-Bewerb war Robert Kropp eine Klasse für sich. Der topgesetzte LUV-Graz-Akteur gab im gesamten Turnierverlauf lediglich elf Games ab, wobei Kropp im Endspiel von Gernot Peer (TC Deutschfeistritz) am härtesten gefordert wurde, am Ende aber als 6:1, 7:5-Sieger vom Platz ging.

Im Damen-Einzel wiederholte Stefanie Ramsauer (UTC Kirchbach) ihren Vorjahressieg in Eggersdorf, obwohl sie im Endspiel gar nicht auf den Platz gehen musste, da ihre Gegnerin Julia Prettenhofer (TC Gleisdorf) zum Finale nicht antreten konnte. Prettenhofer musste die Partie wegen eines wichtigen privaten Termins (Hochzeit im Freundeskreis) w.o. geben. Auch im Doppel setzte Stefanie Ramsauer ihren Erfolgslauf fort. Zusammen mit ihrer Schwester Carina holte sie sich durch ein 6:2, 6:4 über Anja Ficjan (TC Weiz) und Marlene Hermann (TC Gleisdorf) wie beim Auftaktturnier in Vogau den Sieg.

Für Heimerfolge des UTC Eggersdorf sorgten Andrea Dampfhofer (Damen-Einzel B-Bewerb), Christian Taucher (Herren 45 Einzel B-Bewerb) sowie Sascha Fischer, der im Herren-Doppel an der Seite von Max Dobrowolny triumphierte. „Wir sind in diesem Jahr mit 230 Nennungen wieder knapp an unseren Rekord von 238 Nennungen herangekommen. Wir haben in den beiden Turnierwochen sehr viele umkämpfte Partien gesehen, die auch spielerisch auf einem sehr guten Niveau waren. Das Turnier in Eggersdorf im Rahmen des STTV-Styrian Grand Slams war einmal mehr beste Werbung für den Tennis-Breitensport“, bilanzierte Martin Schwarzl.

Der STTV-Styrian Grand Slam wird ab kommenden Freitag mit dem dritten Turnier in Wildon fortgesetzt. Letzte Station ist dann vom 21. bis 31. August die Anlage des SV Leibnitz.

Rückfragehinweis: Karlheinz Wieser | STTV-Medienassistenz | Mobil: +43 664 2100 310


STTV-Styrian Grand Slam – Finalergebnisse Eggersdorf:

  • Herren Einzel
    Moritz Kreuzer (GAK) – Max Dobrowolny (TC Graz Waltendorf) 6:4, 4:6, 10-7
  • Herren Einzel Kombi
    Daniel Ostermann (UTC Passail) – Hannes Glückshofer (TC St. Ruprecht/Raab) 6:3, 7:5
  • Herren 45 Einzel
    Robert Kropp (LUV Graz) – Gernot Peer (TC Deutschfeistritz) 6:1, 7:5
  • Damen Einzel
    Stefanie Ramsauer (UTC Kirchbach) – Julia Prettenhofer (TC Gleisdorf) w.o.
  • Jugend U13 Einzel
    Thomas Käfer (ATUS Kalsdorf) – Matteo Hasler (UTC Wildon) 7:5, 6:1
  • Herren Doppel
    Max Dobrowolny (TC Graz Waltendorf) / Sascha Fischer (UTC Eggersdorf) – Christoph Geiersberger (TC Unterpremstätten) / Helmut Ploder (TC Graz Waltendorf) 3:6, 6:3, 10-8
  • Herren Doppel Kombi
    Jakob Peer (TC Deutschfeistritz) / Tobias Peer (TC Deutschfeistritz) – Niklas Kerschbaumer (UTC Wildon) / Michael Konrad (TC Heiligenkreuz/W.) 7:6, 6:3
  • Damen Doppel
    Carina Ramsauer (UTC Kirchbach) / Stefanie Ramsauer (UTC Kirchbach) – Anja Ficjan (TC Weiz) / Marlene Hermann (TC Gleisdorf) 6:2, 6:4
  • Mixed Doppel
    Stefan Radlgruber (SG TC Gratwein/Tennis Andritz) / Anne-Marie Hartveg-Walter (GAK) – Martin Schwarzl (UTC Eggersdorf) / Ramona Loibner (UTC Wildon) 6:4, 6:3
  • Herren Einzel B-Bewerb
    Simon Angelucci (UTC Riegersburg) – Michael Konrad (TC Heiligenkreuz/W.) 4:6, 7:5, 10-5
  • Herren Einzel Kombi B-Bewerb
    Blaz Zelezen (SUTC Bad Radkersburg) – Martin Rappold (UWK Graz) 6:4, Aufgabe Rappold
  • Herren 45 Einzel B-Bewerb
    Christian Taucher (UTC Eggersdorf) – Peter Becskei (SV Leibnitz) 6:7, 7:5, 10-3
  • Damen Einzel B-Bewerb
    Andrea Dampfhofer (UTC Eggersdorf) – Anna Jakope (UTC Eggersdorf) 6:3, 6:3
  • Herren Doppel Kombi B-Bewerb
    Matthias Absenger (TC Gleisdorf) / Luis Ziller (TC Gleisdorf) – Jürgen Katter (UTC Eggersdorf) / Michael Weinmann (UTC Eggersdorf) 6:4, 7:5

 

v.l.n.r.: die Halbfinalistin Marlene Hermann, STTV-Frauenreferentin Ingrid Rumpf und Turniersiegerin Stefanie Ramsauer ©UTC Eggersdorf
Moritz Kreuzer (li.) und Max Dobrowolny (re.) ©UTC Eggersdorf

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Steirische Meisterschaften Mixed Doppel 2019

18 Paare spielten am 11. bis 13. Oktober 2019 bei traumhaften Wetterbedingungen und guter Stimmung auf der Anlage des UWK-Tennisklubs gepflegtes Mixed-Doppel-Tennis.

AusbildungVerbands-Info

Eröffnung "RLZ Ennstal"

Der Steirische Tennisverband eröffnete am Samstag, 19. Oktober, in Niederöblarn bereits sein siebtes Regionales Leistungszentrum.