Zum Inhalt springen

Turniere

STTV Styrian Grand Slam 2020

Hofbauer und Hermann mit Titelhattrick auch Grand-Slam-Gesamtsieger!

v.l.n.r. Hansi Strauss, Martin Schwarzl, Herren A Gesamtsieger Daniel Hofbauer, Christian Winter, Daniel Csuk. ©SV Leibnitz

Leibnitz war in den vergangenen zwei Wochen Schauplatz des vierten und letzten Turniers des STTV-Styrian Grand Slam powered by 11teamsports! Turnierleiter Robert Adam und sein Team bewältigen dabei einen organisatorischen Kraftakt, galt es doch, in Summe 18 Bewerbe abzuwickeln, für die ein Rekordteilnehmerfeld von 309 Spielerinnen und Spielern genannt hatte! „Am Ende der ersten Woche mussten wir an einem einzigen Tag nicht weniger als 60 Matches ansetzen, um im Zeitplan zu bleiben. Einerseits ist ein Turnier dieser Größenordnung eine riesige Herausforderung, andererseits freuen wir uns natürlich über die ständig steigende Anziehungskraft des STTV-Styrian Grand Slam“, betont Robert Adam.

Zusammen mit den drei weiteren Stationen in Vogau, Eggersdorf und Wildon wurden in diesem Sommer insgesamt 1.120 Nennungen für die große Breitensport-Turnierserie des Steirischen Tennisverbandes abgegeben – damit wurde der bisherige Rekord aus dem Vorjahr mit 1.003 Nennungen förmlich „pulverisiert“! Sportlich bestätigten in Leibnitz Daniel Hofbauer im Herren-Einzel und Marlene Hermann im Damen-Einzel mit dem jeweils dritten Turniersieg ihre Dominanz. Mit diesem „Hattrick“ holten sich sowohl Hofbauer als auch Hermann den Grand-Slam-Gesamtsieg.

Im Finale hatte der 21-jährige Hofbauer (TC Weiz), der bereits in Vogau und Eggersdorf gewonnen hatte, jedoch alle Hände voll zu tun, um Wilhelm Durigon (TC Christine) mit 6:4, 6:7 und 14-12 im entscheidenden Match-Tiebreak zu bezwingen. Im Endspiel der Damen kam es zwischen der 14-jährigen Hermann (TC Gleisdorf) und der um 44 Jahre älteren Ingrid Resch (UWK Graz) zu einem Duell der Generationen, in dem die Nummer vier der steirischen Jugend-Rangliste die mehrfache Senioren-Weltmeisterin mit 6:4, 6:1 besiegte. Hermann blieb wie bei ihren Turniersiegen in Eggersdorf und Wildon auch in Leibnitz ohne Satzverlust und gab in ihren 15 Grand-Slam-Partien in diesem Jahr nur 48 Games ab!

Im Herren-Einzel-Kombi-Bewerb lieferte der ebenfalls erst 14-jährige Clemens Cserni eine makellose Vorstellung ab. Das Talent vom TC Fehring verlor in seinen sechs Matches lediglich sieben Games! Im Finale feierte Cserni einen ungefährdeten 6:1, 6:2-Sieg gegen Thomas Klug vom TC Piberstein. Der Gesamtsieg in diesem attraktiven Wettbewerb, für den Spieler der Allgemeinen Klasse ab einer ITN-Spielstärke von 5,0 und Senioren 45+ ab ITN 4,5 teilnahmeberechtigt sind, ging an Eggersdorf-Turniersieger Roland Hanslik (ASKÖ Weiz). Helge Maier (TC Kern/Herren 45 Einzel), Clemens Griesser (TK Gratkorn/Jugend U13 Einzel), Alexander Wolf (UTC Eggersdorf/Herren Doppel), Markus Golob (TSV Hartberg/Herren Doppel Kombi) sowie Anna Hacker und Britta Schönberger (beide TC Bierbaum am Auersbach/Damen Doppel) komplettieren die Liste der STTV-Styrian-Grand-Slam-Gesamtgewinner 2020.

„Der STTV-Styrian Grand Slam war auch bei seiner neunten Auflage, trotz der durch die Corona-Krise deutlich erschwerten Rahmenbedingungen, ein voller Erfolg. Das belegen die neuen Rekorde sowohl bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als auch bei den Nennungen. Dazu haben in diesem Jahr erstmals die Rollstuhltennisspieler und in Leibnitz auch Special-Olympics-Athleten an den Turnieren teilgenommen, womit durch diese attraktive Breitensport-Serie das gesamte Tennis-Spektrum abgedeckt wird“, zog auch STTV-Präsident Rudolf Steiner eine positive Bilanz.

HIer gehts zu den Ergebnissen: 

https://www.tennissteiermark.at/turniere/kalender/detail/t/155904.html

STTV-Styrian Grand Slam powered by 11teamsports – Gesamtsieger: 

Herren Einzel - Daniel Hofbauer (TC Weiz)

Damen Einzel - Marlene Hermann (TC Gleisdorf)

Herren Einzel Kombi - Roland Hanslik (ASKÖ Weiz)

Herren 45 Einzel - Helge Maier (TC Kern)

Jugend U13 Einzel - Clemens Griesser (TK Gratkorn)

Herren Doppel - Alexander Wolf (UTC Eggersdorf)

Damen Doppel - Anna Hacker / Britta Schönberger (beide TC Bierbaum am Auersbach)

Herren Doppel Kombi - Markus Golob (TSV Hartberg)

Marlene Hermann schnappte sich eindrucksvoll den Gesamtsieg im Damen A-Bewerb.

Top Themen der Redaktion