Zum Inhalt springen

Styrian Grand Slam

Stefanie Ramsauer und Daniel Hofbauer siegten bei der 2.Station des STTV-Styrian Grand Slams powered by 11teamsports in Eggersdorf.

Stefanie Ramsauer holte sich den Turniersieg in Einzel und Doppel. ©

Einen Tag vor Roger Federers 40. Geburtstag wurde das 2.Turnier der zehnten Auflage des STTV- Styrian Grand Slams in Eggersdorf mit hochklassigen Finalspielen abgeschlossen. Turnierleiter Martin Schwarzl zog dank 180 Nennungen, die ihm und seinem Team einen organisatorischen Kraftakt abverlangten, nach 11 erfolgreichen Turniertagen zufrieden Bilanz.

„Im Gegensatz zum vergangenen Jahr war der Wettergott mit uns im heurigen Jahr deutlich gnädiger. Wir konnten bis auf Ausnahme weniger Matches, alles im Freien spielen und blieben zum Glück von den Wetterkapriolen, die in den vergangenen Tagen rund um Graz herrschten, verschont“, so Schwarzl, der mit Partner Robert Adam (SV Leibnitz) im Herren Kombi Doppel bis ins Halbfinale vorstoßen und so auch die Doppelrolle als Turnierleiter und Spieler mit Bravour meisterte.

Ramsauer zurück auf der Siegerstraße

Hatte Stefanie Ramsauer (UTC Spk. Kirchbach) in Vogau gegen eine stark aufspielende Angelika Fink (TC Fink) noch das Nachsehen, konnte sich die Gesamtsiegerin der Vorjahres-Grand-Slam-Wertung in Eggersdorf den Platz an der Sonne zurückerobern. Sie gewann mit 6:2, 6:4 gegen die topgesetzte Hannah Altenhofer vom TC Fink Graz und blieb im gesamten Turnier ohne Satzverlust.

Hofbauer greift nach Golden-Slam

Im Herren-Einzel setzte der Weizer Daniel Hofbauer seinen Erfolgslauf, nach dem Auftakttriumph in Vogau, auch in Eggersdorf fort und bezwang mit Manuel Krisper (UWK Graz) die Nummer 2 des Turniers. Mit einem 6:1, 6:4 sorgte Hofbauer, der in dieser Saison in der kärntnerischen Liga beim SCA St. Veit im Einsatz war, im Endspiel für klare Verhältnisse und wahrt mit dem zweiten Saisonsieg nun auch die Chance auf den Golden-Slam.

Krawagna wiederholt Kombi-Sieg

So überzeugend wie Hofbauer im Herren-A Bewerb, trat Youngster Alexander Krawagna (GAK- Tennis) im Herren Kombi-Bewerb auf. Der 16-jährige Grazer behielt in Eggersdorf, wie auch schon beim Auftakt in Vogau, gegen alle seine Kontrahenten die Oberhand. Mit dem Sieg im Finale über den gleichaltrigen Fabian Schmiedlechner (TC Kern) feierte Krawagna seinen bereits 11. Sieg en Suite und hamsterte für das STTV-Race, zu dem alle steirischen Turnierergebnisse zählen, erneut die volle Punktzahl.

Weitere Klassensieger:
Damen Einzel Kombi: Michelle Wurm, Herren Einzel 45+: Günter Niederer; Herren Doppel: Matthias Hirschmann / Stefan Heidinger; Damen Doppel: Stefanie Ramsauer / Carina Ramsauer; Herren Doppel-KombI: Jörg Poglitsch / Felix Kubin; Mixed-Doppel: Stefan Graupner / Elena Graupner; Einzel U13: Dominik Koß

Die dritte Station des STTV-Styrian Grand Slams powered by 11teamsports ist in Wildon bereits voll im Gange. Das letzte Turnier der Breitensportserie findet von 18.-28. August inklusive Ehrung der Grand-Slam-Gesamtsieger in Leibnitz statt.

v.l.n.r: Turnierleiter Martin Schwarzl, Herren A-Sieger Daniel Hofbauer und Ingrid Rumpf (STTV)

Top Themen der Redaktion