Turniere

2.September 2017
Styrian Grand Slam 2017 – die Finalwoche mit Rekorden

Nach den Stationen in Vogau, Eggersdorf und Wildon wurde die STTV Styrian Grand Slam Turnierserie beim SV Leibnitz Tennis zu Ende gespielt

 

Das Abschlussturnier in Leibnitz war ein Turnier der Rekorde. Es gab insgesamt 297 Nennungen (Einzel: 211 und Doppel: 86). In Summe wurden in dieser Woche knapp 400 Spiele in 20 verschiedenen Bewerben absolviert.

Herren A Finale: Gasper Besjak (UTC Wildon) vs Max Dobrowolny (TC Graz Waltendorf) 7:5, 6:3

Damen A Finale: Kim Zizek vs Jaqueline Baumann (beide SV Leibnitz Tennis) 6:3, 6:2

Alle Ergebnisse von Leibnitz im Detail

Gesamtwertung aller vier Turniere:

Nach insgesamt 4 Turnieren mit rd. 1000 Teilnehmern und ca. 1300 gespielten Matches in den letzten 6 Wochen wurden von den Veranstaltern, Sponsoren und STTV Vizepräsident Rudolf Steiner in Leibnitz die Gesamtsieger gekürt:

Herren A: Helmut Ploder (TC Graz Waltendorf)
Damen A: Sara Heinrich (Grazer Park Club)
Herren Kombi: Peter Heidinger (TC Raiba Heiligenkreuz am Waasen)
Herren Doppel: Stefan Graupner/Jörg Poglitsch (TC Kern)
Herren Doppel Kombi: Philipp Neuhold/Leonid Parchomovskij (SV Leibnitz Tennis)
U15 Mixed: Paul Plommer (TK Gratkorn)

Die Sieger der Einzelwertungen erhielten die bereits traditionellen Aufenthalte inkl. VIP Tickets für das Erste Bank Open 2017 in der Wiener Stadthalle, die vom Steirischen Tennisverband (STTV) zur Verfügung gestellt wurden.

Die Erfolgsgeschichte dieser großen Breitensportserie wurde mit diesen sensationellen Zahlen auch 2017 weiter prolongiert und alle Veranstalter sind sich einig, dass 2018 weitere Meilensteine folgen werden.

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.