Verbands-Info

TC Gleisdorf ist Bundesliga Meister 2016!

Das Team von Herbert Jerich war zu Hause nicht zu schlagen.


Foto: GEPA Pictures

Gleisdorf, 11. September 2016. – Der TC Jerich Gleisdorf ist Tennis-Bundesliga-Meister 2016. Die Truppe von MannschaftsführerHerbert Jerich jr. fertigte am Sonntag im Finale den TC Sparkasse Scheibbs auf eigener Anlage mit 5:1 ab und holte sich damit den dritten österreichischen Meistertitel nach 2010 und 2012. Mit dem heutigen Triumph nahmen die Oststeirer auch grimmige Revanche für die überraschend deutliche 2:7-Niederlage in der Vorrunde in Scheibbs.

Während die Gleisdorfer am Samstag im Halbfinale beim 6:3-Erfolg über den TC Kirchdorf noch über die volle Distanz gehen mussten, war der dritte Titelgewinn bereits nach den Einzelpartien unter Dach und Fach. Gerald Melzer, Björn Phau, Johannes Ager, Martin Fischer und Nicolas Reissig steuerten die Zähler zum souveränen Erfolg bei, den Ehrenpunkt für die Niederösterreicher holte der Ungar György Balasz.

„Es ist großartig, was die Burschen an diesem Wochenende geleistet haben. Wir haben im Semifinale eine starke Kirchdorfer Mannschaft besiegt und auch heute gegen Scheibbs eine überragende Mannschaftsleistung gezeigt. Ich bin sehr stolz auf diese Truppe und überglücklich, dass wir für unser fanatisches Publikum den dritten Titel unserer Clubgeschichte nach Gleisdorf holen konnten. Jetzt wird einmal ordentlich gefeiert, das haben sich alle verdient“, jubelte Jerich.

Auch Gerald Melzer strahlte mit der Spätsommersonne um die Wette: „Ich habe bisher noch keinen österreichischen Titel gewonnen, daher hat dieser Sieg eine besondere Bedeutung für mich. Ich spiele das erste Jahr hier in Gleisdorf und bin super aufgenommen worden. Die Stimmung in der Mannschaft hätte nicht besser sein können. Dazu habe ich vor einer tollen Zuschauerkulisse alle meine Spiele gewonnen. Es war sowohl für das Team als auch für mich ein perfektes Wochenende“, freute sich Melzer.

Tennis-Bundesliga (Finale in Gleisdorf):

TC Jerich Gleisdorf – TC Sparkasse Scheibbs    5:1

Gerald MELZER – Aldin SETKIC                               6:4, 6:3
Björn PHAU – Roberto ORTEGA-OLMEDA            6:3, 6:1
Johannes AGER – Patrick OFNER                            6:1, 6:0
Martin FISCHER – Matthias HAIM                          6:4, 7:5
Nicolas REISSIG – Dominik WIRLEND                     3:6, 6:1; 6:4
Christian MAGG – György BALASZ                          3:6, 2:6

Herzliche Gratulation vom gesamten STTV Team! 

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.