Verbands-Info

TC Gsöls Kirchberg (Damen) und TC Spk. Feldbach (Herren) führen die Tabelle an

Am Samstag, 5. Mai 2012, startete auch die Allgemeine Klasse und damit auch die höchste steirische Spielklasse (LL-A) in die heurige Mannschaftsmeisterschaft.

DAMEN
Der erste Tabellenführer bei den Damen ist der TC Gsöls Kirchberg. Die Damen aus Kirchberg mussten in Graz gegen den ASV Hypobank Vorarlberg antreten. Nachdem bei den Grazerinnen zwei Spielerinnen aufgeben mussten, stand es nach den Einzeln bereits 4:1 für den TC Gsöls, im Anschluss gingen dan auch die Doppel an die Gäste.

Nichts anbrennen ließen auch die Titelverteidigerinnen des ESV Tennis Bruck/Mur, die in Aigen beim SV Aigen an den Start gingen. So stand es dort nach den 5 Einzelspielen bereits 5:0 und war die Partie damit bereits zu Gunsten der Bruckerinnen entschieden. Vielleicht mit ein Grund, dass dann eines der beiden anschließenden Doppel verloren ging. Endstand damit 6:1 für Bruck.

Die Ergebnisse der weiteren Spiele:
GAK-Tennis - TC Volksbank Bad Aussee 3:4
TC LUV Graz – UTC Allround Graz 2:5

DAMENTABELLE NACH RUNDE 1
1. TC Gsöls Kirchberg                      5. GAK-Tennis     
2. ESV Tennis Bruck/Mur                 6. TC LUV Graz
3. UTC Allround Graz                       7. SV Aigen    
4. TC Volksbank Bad Aussee           8. ASV Hypobank Vorarlberg Graz 


HERREN
Bei den Herren demonstrierte der TC Spk. Feldbach seine Stärke und gewann als einziges Team mit 9:0 und holte sich damit die erste Tabellenführung. Nach den Einzelbegegnungen war es bereits 6:0 gestanden und so wurden die Doppelspiele nicht mehr gespielt.

Der ESV Tennis Bruck/Mur musste auswärts in Weiz (ASKÖ TV STA Weiz) antreten und erzielte mit 7:2 (4:2 nach den Einzeln) das zweitbeste Ergebnis der Runde und damit den zweiten Tabellenplatz.

Sehr eng ging es in Gratkorn zu, wo der GAK zu Gast war. 3:3 stand es nach den Einzelspielen. Nachdem sich jedes Team ein Doppel gesichert hatte, musste das letzte Doppel die Entscheidung bringen. Und das setzte sich das Grazer Duo Preising/Kappel gegen Leber/Schloffer zum 5:4 Endstand für den GAK durch.

Die letzte Begegnung Fürstenfeld - Irdning endete 3:6. Damit ergibt sich folgender Tabellenstand:

HERREN
1. TC Spk. Feldbach                                          5. TK Gratkorn
2. ESV Tennis Bruck/Mur                                  6. TC Spk. Fürstenfeld
3. ATV Entertainmentcenter Gabriel Irdning        7. ASKÖ TV SiemensTransformers Weiz
4. GAK-Tennis                                                  8. TC LUV Graz  

Details zu den einzelnen Begegnungen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: Simacek Tennis Liga Austria




DETAILBERICHTE AUS DEN VEREINEN

ASKÖ Weiz verbockte diesen Auftakt komplett und verlor mit 2:7
 
Es hat schon etwas kurios angefangen. Leider konnten wir bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein nicht auf den Freiplätzen spielen. Die Plätze waren nicht bespielbar.

So ging es in die Halle, wo wir auf 2 Plätzen spielen mussten. Dann hatten wir noch Pech mit unserem Spieler. Rozic und Vukelic waren bereit für den Einsatz, Rozic hatte einen Stau auf der Grenze und kam genau 1 Minute zu spät auf die Anlage. Es war 12:46 Uhr und die Regel besagt das alle Spieler um 12:45 spielbereit da sein müssen. Es war ein Schock für Weiz. Gott sei Dank waren noch weitere Spieler auf der Anlage anwesend, so konnten wir Lukas Wiesinger nennen.

Das war leider noch nicht alles mit dem Pech. Florian Treschnitzer startete also um 13 Uhr in der Halle und verletzte sich beim Stand von 6:3 / 1:1 beim Knöchel und konnte nicht mehr weiterspielen. Leider ein weiterer Ausfall und eine Niederlage mit der wir nicht gerechnet haben. Andy Kopp gewann im Duell der Kapitäne gegen Lukas Labitsch in einem guten Match mit nur 1 Break mit 6:3 7:6. Vukelic gewann anschliessend das Duell der Legionäre mit 7:6 6:2.

Diese 2 Siege waren stark von Weiz, leider waren es auch die einzigen an diesem Tag. Neuzugang Lukas Winter verlor gegen Jungprofi Ofner mit 6:2 3:6 2:6. Die beiden Jugendspieler von Weiz, Laurin della Pietra und Lukas Wiesinger, waren gegen die Routines von Bruck chancenlos und gingen völlig unter. Diese beiden Matches wurden dann am Freiplatz gespielt.

Weiz setzte nochmals alles auf eine Karte und schickte 2 starke Doppel ins Rennen. Rozic / Winter verloren knapp in 2 Sätzen und Vukelic / Kopp knapp im Matchtiebreak. Somit war der 7:2 Sieg für Bruck völlig verdient. Ich glaube mehr Pech kann man fast nicht haben. Es war zum Glück die erste Runde, somit haben wir noch Zeit dies alles auszubessern und uns stärker zu präsentieren.
Ziel bleibt der Klassenerhalt, obwohl wir nun schon ein wichtiges Match verloren haben.

Andy Kopp (Weiz)



Auftakt nach Mass der UTC ALLROUND DAMEN

Als Auftakt nach Mass könnte man den Start der UTC Allround Damen in ihr erstes Landesliga A Spiel vs LUV Damen bezeichnen.

Doch leicht wurde die Angelegenheit nicht, den nach einer souveränen 3:0 Führung der Allround Damen kamen die LUV Damen durch Siege von einer toll spielenden Buchta Jasmin und Michaela Beichler noch einmal auf 2:3 heran und die Doppel mussten das Spiel entscheiden.
Hier siegten dann die Doppel des UTC Allround jeweil souverän in 2 Sätzen.
Also doch ein Auftakt nach Mass für die Neulinge des UTC Allround.

Akad.Vkfm.Anton M. JOZSA (UTC Allround)

Top Themen der Redaktion

Freitag, 24.11.2017

Sebastian Ofner trainierte im STTV RLZ Hochsteiermark

Das steirische Tennisaushängeschild Sebastian Ofner besuchte seinen Stammverein ESV Bruck, wo er am Standort des Regionalen Leistungszentrums Hochsteiermark des STTV einen Nachmittag lang mit dem Tennisnachwuchs trainierte.

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!